Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Rund um diese U-Bahnstationen in Wien zahlen Sie am wenigsten Miete

An welcher U-Bahn-Station sind die Mietpreise am niedrigsten?
An welcher U-Bahn-Station sind die Mietpreise am niedrigsten? ©Wiener Linien (Helmer/ Jantzen/ Zinner)
"Der Mietpreis wird durch drei Faktoren beeinflusst: Standort, Standort, Standort", heißt es oft. Und da ist natürlich etwas dran, der Standort spielt neben der Ausstattung und Größe der Wohnung eine entscheidende Rolle. Diese Karte zeigt, bei welchen U-Bahnstationen in Wien der durchschnittliche Mietpreis pro Quadratmeter am höchsten und am niedrigsten ist.
Die beliebteste U-Bahnstation
Die unbeliebtesten Stationen
Neue Gemeindewohnungen in Wien
500 Euro für zwei Zimmer

Die österreichische Immobiliensuchmaschine zoomsquare launcht einen neuen Wohnpreisrechner. Dieser kann nicht nur Durchschnittsmietspreise für ein ganzes Stadtgebiet ausweisen, sondern geht viel tiefer ins Detail.

Wien wird in 135 Grätzel unterteilt

In Wien zeigt der Wohnpreisrechner beispielsweise nicht nur die durchschnittlichen Preise in den 23 Bezirken an, sondern unterscheidet zudem 135 unterschiedliche Stadtviertel.

Für zoomsquare-Gründer Andreas Langegger liefert der Wohnpreisrechner einen echten Mehrwert: „Wir wollen den Wohnungssuchenden in Österreich erstmals ein Tool in die Hand geben, mit dem sie bei der Suche ein besseres Gespür bekommen. Jeder hat eine gewisse Wohnungsgröße im Auge, gleichzeitig aber auch begrenztes Budget. Uns geht es darum, neue Alternativen aufzuzeigen, an die man bisher vielleicht noch gar nicht gedacht hat. Also beispielsweise ein anderes Stadtviertel, das man bisher noch gar nicht am Radar hatte. Der Wohnpreisrechner wird von uns laufend verbessert und ausgebaut.“

Mietpreise rund um die U-Bahnstationen

zoomsquare.com
zoomsquare.com ©zoomsquare.com

Als Vorgeschmack auf den neuen Wohnpreisrechnet wurde eine Karte der Wiener U-Bahn veröffentlicht, in der die durchschnittlichen Mietpreise pro Quadratmeter angeführt werden. “Damit kann der Wohnungssuchende, der sich gerade in Wien auch stark an bekannten Öffi-Stationen orientiert, ab sofort ein besseres Bild über die Preislage rund um die für ihn interessanten U-Bahn-Stationen machen”, heißt es von zoomsquare.

Die höchsten Mietpreise findet man an folgenden Stationen:

U3 – Stubentor: 19,70 Euro

U1/ U3 – Stephansplatz: 19,10 Euro

U3 – Herrengasse: 18,50 Euro

U1/ U4 Schwedenplatz: 18,50 Euro

Hier wohnt man am günstigsten:

U4 – Hütteldorf: 11,90 Euro

U6 – Alterlaa: 11,90 Euro

U6 – Erlaaer Straße: 11,90 Euro

>> Einen regulärern U-Bahn-Plan für Wien finden Sie hier.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Rund um diese U-Bahnstationen in Wien zahlen Sie am wenigsten Miete
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen