Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Rapid Wien mit Remis im Test gegen Celtic Glasgow

Rapid und Celtic trennten sich 1:1.
Rapid und Celtic trennten sich 1:1. ©EXPA/Sebastian Pucher
Rapid und Celtic trennen sich beim ersten Härtetest der Vorbereitung im Amstetten 1:1.
Rapids Sommerfahrplan
Novota-Abgang fix
Rapids neuer Verteidiger

Rapid hat sich am Samstag im Testschlager von Schottlands Meister Celtic Glasgow mit 1:1 getrennt. Die beiden Treffer in Amstetten fielen aus Elfmetern. Joelinton brachte die noch bis Mittwoch im Trainingslager in Windischgarsten weilenden Hütteldorfer unmittelbar vor dem Pausenpfiff voran, Moussa Dembélé glückte bei seinem Comeback aber noch der Ausgleich (73.).

Manuel Thurnwald hatte Jonny Hayes im Strafraum gefoult. Rapids Elfmeter war ein Foul von Craig Gordon an Joelinton vorangegangen.

Rapid gegen Celtic die gefährlichere Mannschaft

Die Wiener waren über 90 Minuten gesehen die gefährlichere Mannschaft, es fehlte aber die nötige Effizienz im Abschluss. Bei einem Heber von Stefan Schwab (24.) rettete zudem das Aluminiumgehäuse für die Schotten, die am Mittwoch gegen den Erste-Liga-Klub Blau-Weiß Linz in Rohrbach mit 1:0 gewonnen hatten.

Rapids Neo-Linksverteidiger Boli Bolingoli-Mbombo gab in der zweiten Hälfte sein Debüt.

(APA, Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien-Fußball
  • Rapid Wien mit Remis im Test gegen Celtic Glasgow
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen