Randalierender Mann bedrohte und verletzte Polizisten am Hauptbahnhof

1Kommentar
Wien-Favoriten: Verletzter Polizist bei Amtshandlung
Wien-Favoriten: Verletzter Polizist bei Amtshandlung - © APA (Sujet)
Am Wiener Hauptbahnhof randalierte am Donnerstag ein Mann. Als Polizeibeamte ihn beruhigen wollten, bedrohte er diese mit dem Umbringen.

Streifenpolizisten wurden am Donnerstag, den 30. April um 22.15 Uhr zu einem randalierenden Mann am Hauptbahnhof gerufen. Der offensichtlich Alkoholisierte beschimpfte lautstark die Beamten und bedrohte sie mehrfach mit dem Umbringen.

Polizist wurde verletzt

Im Zuge der Amtshandlung wurde der 21-Jährige zunehmend aggressiver und versetzte einem Polizisten einen Faustschlag ins Gesicht, wodurch dieser verletzt wurde. Der 21-Jährige wurde festgenommen und wegen mehrerer Verwaltungsdelikte, sowie Widerstandes gegen die Staatsgewalt und schwerer Körperverletzung angezeigt.

>> Weiter Nachrichten aus Favoriten

(Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel