Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Polens Teilnehmerin Monika Kuszynska sitzt im Rollstuhl

Monika Kuszynska tritt für Polen beim ESC 2015 an.
Monika Kuszynska tritt für Polen beim ESC 2015 an. ©EPA
Seit einem Autounfall im Jahr 2006 sitzt Monika Kuszynska im Rollstuhl. Ihre Gesangskarriere hat die 35-Jährige deswegen aber nicht aufgegeben - im Gegenteil: Sie tritt mit dem Song "In The Name of Love" für Polen beim Song Contest 2015 an.
Überblick aller Teilnehmer
Startnummer 14 für Österreich
Punkrocker mit Down Syndrom
Polen im zweiten Halbfinale

Monika Kuszynska  kann auf einige Erfahrung im Musikbusiness zurückblicken: Vor 15 Jahren stieß sie zur Rockband Varius Manx und veröffentlichte mit der Gruppe zwei Alben. 2003 trat man zudem bei der polnischen Vorausscheidung zum Song Contest an, allerdings konnte man sich mit dem Titel “Sonny” nicht durchsetzen. Drei Jahre später hatte die Band einen schweren Autounfall, seitdem ist Kuszynska auf einen Rollstuhl angewiesen. In weiterer Folge widmete sich die Sängerin ihrer Solokarriere.

ESC-Song heißt “In The Name of Love”

Einen wesentlichen Beitrag dazu leistet ihr Ehemann Kuba Raczynski, der auch die Musik für den ESC-Titel “In The Name of Love” komponierte, während Kuszynska den Text beisteuerte und dabei auch das diesjährige Motto des Song Contests einfließen lässt. In dem emotionalen Popsong, der einen sich stetig steigernden Refrain als Herzstück aufweist, heißt es folglich: “Lasst uns Brücken bauen, von Herz zu Herz, im Namen der Liebe”. Das offizielle Video zeigt die Sängerin unter anderem bei diversen Auftritten vor ihrem Unfall.

Monika Kuszynska will Brücken bauen

“Ich versuche mit meiner Kunst die Welten von Menschen mit und ohne Behinderungen zu verbinden”, wird Kuszynska auf der ESC-Seite www.eurovision.tv zitiert. “Das diesjährige Motto des Song Contests passt perfekt zu meiner Botschaft und der Idee dieses Lieds.” Deshalb habe sie sich davon zu diesem Text inspirieren lassen. “Im Namen der Liebe können wir jede Barriere überwinden.” Als erstes gilt es für die Sängerin nun aber, das Semifinale des Musikwettbewerbs in Wien zu überstehen. (APA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Polens Teilnehmerin Monika Kuszynska sitzt im Rollstuhl
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen