Panda-Zwillinge in Schönbrunn sind 100 Tage alt: Fest zur Namensverleihung

Fu Feng und Fu Ban im Tiergarten Schönbrunn
Fu Feng und Fu Ban im Tiergarten Schönbrunn - © Daniel Zupanc
Zeit für die offizielle Taufe: Die Pandazwillinge im Tiergarten Schönbrunn sind am Dienstag 100 Tage alt. Nach chinesischer Tradition darf Pandajungtieren erst nach dem 100. Tag ihr Name verliehen werden.

Das Weibchen bekam den Namen “Fu Feng” (Glückliche Phönix), für das Männchen wurde bei eine Internetabstimmung der Name “Fu Ban” (Glückliche Hälfte, Glücklicher Gefährte) gewählt.

Offizielle Namensverleihung der Pandas in Schönbrunn

In Anwesenheit von Vizekanzler Reinhold Mitterlehner (ÖVP) und dem chinesischen Botschafter Li Xiaosi werden die Namen am 23. November offiziell verliehen. Kinder der Chinesischen Schule werden traditionelle Tänze zu Ehren der Pandazwillinge aufführen.

Die Kleinen selbst bleiben der Feier fern. Sie sind nach wie vor in der Baumhöhle und für die Besucher noch nicht zu sehen. Dort werden sie von ihrer Mutter Yang Yang umsorgt. Die Namensgebung findet nur für geladene Gäste statt. Am 27. November steigt im Tiergarten Schönbrunn dann ein großes Panda-Familienfest.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen