Österreichs Elite beim Vienna City Marathon

Top-Elite: Roman Weger und Christian Pflügl treten beim Vienna City Marathon 2015 an.
Top-Elite: Roman Weger und Christian Pflügl treten beim Vienna City Marathon 2015 an. - © APA
Beim bevorstehenden Vienna City Marathon liegt der Fokus zwar auf den Top-Läufern wie Getu Feleke, dennoch sind auch österreichische Top-Athleten am Start. Mit dem Oberösterreicher Christian Pflügl, dem Kärntner Roman Tramoy-Weger und dem Tiroler Simon Lechleitner sind drei der aktuell stärksten österreichischen Marathonläufer mit dabei.

Im Vorjahr lief Christian Pflügl mit einer Zeit von 2:18:00 Stunden als bester Österreicher und Gesamt-Elfter im Ziel am Heldenplatz ein.

Christian Pflügl freut sich auf Wien-Marathon

An dieses Ergebnis will der zweifache EM-Teilnehmer jedenfalls anknüpfen. “Ich war total begeistert letztes Jahr. Ich freue mich jetzt schon, wenn mich tausende Zuschauer entlang der Strecke lautstark anfeuern und bis ins Ziel pushen”, sagt der 36-Jährige vor dem zehnten Marathon seiner Laufbahn. Bei einem vierwöchigen Höhentraining in Kenia bereitete er sich auf den Vienna City Marathon 2015 vor: “Es ist dort so gut gelaufen wie noch nie”.

Roman Tramoy-Weger am Start

Vier Mal wurde Roman Tramoy-Weger bereits als bester Österreicher beim Vienna City Marathon gefeiert. Vergangenes Jahr lief er in einer Zeit von 2:21:22 Stunden auf Rang 13 ins Ziel Ein. “Wenn ich dieses Niveau halten kann, bin ich zufrieden. Es wird mit dem Alter nicht leichter, aber die Freude am Laufen ist immer noch sehr groß”, meinte der 40-Jährige. Jede Woche absolviert er ein Training von rund 200 gelaufenen Kilometern und ist im österreichischen Laufsport seit Jahren eine fixe Größe. “Mit einer Zeit im Bereich von 2:23 Stunden bin ich zufrieden. Der Respekt vor der Distanz und dem hohen Tempo wird bei mir wieder größer”, meinte er.

Simon Lechleitner will neue Bestzeit

Als “Newcomer” wird der 35-jährige Tiroler Simon Lechleitner an den Start des Wien-Marathons gehen, der erst zwei Rennen über die klassische Distanz in den Beinen hat. Seine Bestmarke von 2:25:24 Stunden ist er 2014 in Turin gelaufen. “Ich möchte in Wien versuchen, die Schallmauer von 2:20 zu Unterbieten”, gibt er vor. Damit ist er jedenfalls für eine Überraschung n der Szene gut. Seine bisher größten Erfolge feierte er im Berglauf.

Natalia Steiger als stärkste Österreicherin beim Wien-Marathon

Als vorraussichtlich schnellste Österreicherin wird Natalia Steiger an den Start gehen. Die 34-Jährige will unter drei Stunden laufen, was ihr schon mehrfach gelungen ist. Ihre Bestziet von 2:50:25 Stunden hat sie 2013 beim berlin marathin erzielt. Zwar wird sie diese Bestzeit nicht erreichen können, trotzdem ist die in Top-Form und das obwohl sie erst vor acht Monaten ihre erste Tochter zur Welt gebracht hat.

(Red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen