Nach Flüchtlings-Hausverbot in Hallenbad: SJ NÖ fordert Männerverbot

Akt.:
1Kommentar
In einem Hallenbad in Korneubirg haben Flüchtlinge jetzt Hausverbot
In einem Hallenbad in Korneubirg haben Flüchtlinge jetzt Hausverbot - © APA (Sujet)
Dass ein Hallenbad in Korneuburg ein Hausverbot für unbegleitete Flüchtlinge ausgesprochen hat, sorgte für Wirbel. Die SJ Niederösterreich fordert nun ein Männer-Verbot in der Badeeinrichtung.

SJ Niederösterreich-Frauensprecherin Dora Jandl sprach sich anlässlich des Hausverbots für Flüchtlinge im Florian-Berndl-Bad in Korneuburg in einer Aussendung satirisch “ganz im Sinne von Bürgermeister Christian Gepp” für ein Männer-Verbot im Hallenbad aus.

“Dann wünsche ich mir Hausverbot für alle österreichischen Männer”

Die Stockerauerin sei unlängst im Bad gewesen und sei dort, wie es in der Aussendung hieß, durch “Macho-Sprüche” und sexistische Aussagen einiger österreichischer junger Männer beleidigt worden. “Wenn die Taten von sieben Flüchtlingen stellvertretend für alle Flüchtlinge zu einem Badverbot führen, dann wünsche ich mir ein Hausverbot auch für alle österreichischen Männer”, so Jandl. Das sei schließlich die Logik von ÖVP-Bürgermeister Christian Gepp.

Satirische Aktion der Sozialistischen Jugend NÖ

“Pauschalisierungen sind absoluter Unfug”, so Julia Jakob, Vorsitzende der Sozialistischen Jugend Niederösterreich, die sich empört zeigt: “Es gab in Österreich schon einmal eine Zeit, da Menschen aufgrund ihrer Herkunft oder Religion keinen Zutritt zu öffentlichen Orten hatten. Bürgermeister Gepp wäre gut beraten, dieses wahnsinnige Verbot zurückzuziehen und im Einzelfall zu entscheiden.”

Hausverbot gegen Flüchtlinge im Hallenbad verhängt

Das Florian-Berndl-Bad in Bisamberg (Bezirk Korneuburg) hatte das Hausverbot für unbegleitete Flüchtlinge aufgrund eines Vorfalles vom Donnerstag verhängt, bei dem es zu einem Verstoß gegen die Hausordnung gekommen war. Acht Asylwerber hatten dort gelärmt und waren wiederholt vom Beckenrand gesprungen, einer wurde in der Damen-Umkleidekabine angetroffen.

>>Hintergrund: Hausverbot für Flüchtlinge in Hallenbad im Bezirk Korneuburg

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel