Michael Häupl für Hundstorfer als Präsidentenkandidat

1Kommentar
Michael Häupl unterstützt Rudolfs Hundstorfer.
Michael Häupl unterstützt Rudolfs Hundstorfer. - © APA/Robert Jäger
Für Wiens Bürgermeister Michael Häupl wäre Parteikollege und Sozialminister Rudolf Hundstorfer ein “guter Kandidat” für die Wahl zum Bundespräsidenten im kommenden Frühling.

Der Wiener Bürgermeister Michael Häupl (SPÖ) hält den derzeitigen Sozialminister Rudolf Hundstorfer für einen “guten Kandidaten” der Sozialdemokraten im Rennen um die Hofburg. Dieser habe bereits als früherer ÖGB-Präsident in der BAWAG-Krise bewiesen, dass er “extrem krisenfest” sei, erklärte Häupl im ORF-Radio. Der Wiener Landesparteichef ist Samstagmittag im Ö1-“Journal zu Gast”.

Die SPÖ will ihren Kandidaten für die Bundespräsidenten-Wahl am kommenden Freitag präsentieren.

Geschlecht spielt für Wähler untergeordnete Rolle

Wie das Nachrichtenmagazin profil in seiner Montag-Ausgabe berichtet, sind übrigens nur noch wenige Österreicher der Ansicht, dass der Bundespräsident ein Mann sein sollte. Laut einer Umfrage halten dies insgesamt nur 13 Prozent für sehr beziehungsweise eher wichtig.

Für 22 Prozent spielt es eine Rolle, ob der Bewerber verheiratet ist, 21 Prozent der Befragten wünschen sich einen Katholiken in der Hofburg, hieß es in einer Aussendung.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Werbung