Marcel Koller spricht sich für kleinere EM-Auslosung in Paris aus

Marcel Koller spricht sich für eine kleinere Auslosungszeremonie aus.
Marcel Koller spricht sich für eine kleinere Auslosungszeremonie aus. - © APA
Am Mittwoch sprach sich Marcel Koller nach dem abschließenden Länderspiel des Jahres gegen die Schweiz für eine verkleinerte Variante der Auslosungszeremonie für die EURO 2016 aus.

Am 12. Dezember geht es für Marcel Koller zur EM-Auslosung nach Paris. Bei der Veranstaltung spielen nach den Terroranschlägen von vergangenem Freitag auch Sicherheitsüberlegungen eine Rolle.

Koller für EM-Auslosung im kleinen Rahmen

Koller würde nach den Angriffen in Paris eine reduzierte Variante des Events begrüßen. “Man könnte das auch in kleinerem Rahmen machen oder über das Fernsehen”, sagte der Schweizer am Mittwoch in einer Pressekonferenz im Ernst-Happel-Stadion. “Dann müssten nicht alle vor Ort sein, das wäre vielleicht nicht so eine schlechte Entscheidung.”

Von der Absage des Länderspiels Deutschland gegen die Niederlande hatte der ÖFB-Teamchef kurz vor dem Duell der eigenen Mannschaft mit der Schweiz erfahren. Genauere Informationen erhielt er allerdings erst danach.

Seine Teamspieler hat Koller erst im März für den nächsten Lehrgang zur Verfügung. Ob er sie mit einem mulmigen Gefühl entlassen habe? “Es ist grundsätzlich immer ein mulmiges Gefühl”, meinte der 55-Jährige. “Das war letzte Woche so, und das wird auch in nächster Zeit so sein.” Umso besser wird ihm der Urlaub tun. Koller: “Die Vorfreude ist sehr groß.”

Alle Infos zur EURO 2016 in Frankreich.

(APA/Red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen