“Lokalmatador” Valentin Pfeil doch nicht beim VCM dabei

Valentin Pfeil ist beim diesjährigen Wien-Marathon doch nicht dabei.
Valentin Pfeil ist beim diesjährigen Wien-Marathon doch nicht dabei. - © APA/HANS PUNZ
Österreichs stärkster Marathonläufer Valentin Pfeil muss den Wien-Marathon am 22. April absagen. Nach einem im Dezember erlittenen Achillessehnen-Teileinriss verliefen die Trainings nicht so ideal, als dass er beim VCM sein ganzes Potential zeigen könnte.

“Ich bin zurück im systematischen Trainingsprozess, kann meine Belastungen wieder steigern und rund 100 Kilometer pro Woche trainieren”, sagte der 29-jährige Veterinärmediziner. “Ich habe aber zu viel Trainingszeit verloren, als dass ich in der Lage wäre, beim Vienna City Marathon ein Rennen auf wirklich hohem Niveau zu zeigen”, so Pfeil in einer Aussendung. Vor allem die langen Läufe über 30 Kilometer würden ihm fehlen, darum würde er “schweren Herzens” absagen müssen.

Hauptfokus auf Olympia 2020

Sein Hauptfokus liegt schon jetzt auf Olympia 2020. “Für mich ist jetzt entscheidend, mit dem Ziel der Olympiateilnahme in Tokio 2020 wieder voll belastbar zu werden.” Beim VCM wird er aber vor Ort sein und seine Laufkollegen anfeuern.

(APA/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen