Liveticker zur Flüchtlingskrise: UN rufen Europa zu Solidarität in Krise auf

Wir berichten weiter live über die Flüchtlingskrise in Europa
Wir berichten weiter live über die Flüchtlingskrise in Europa - © APA/AFP/Jure Makovec
Die Vereinten Nationen rufen die Staaten der EU zu mehr Solidarität in der Flüchtlingskrise auf. Wir berichten auch heute wieder live über die aktuellen Geschehnisse in der Flüchtlingskrise.

“Es ist von größter Wichtigkeit, dass alle Mitglieder der Europäischen Union sich dem deutschen Beispiel anschließen”, sagte UN-Flüchtlingskommissar Antonio Guterres am Mittwoch nach einem Treffen mit dem deutschen Außenminister Frank-Walter Steinmeier in Berlin. Es müsse eine faire Lastenverteilung geben.

UN ruf zu Solidarität

“Das ist kein deutsches Problem, das ist ein globales Problem”, sagte der UN-Vertreter kurze Zeit später bei einem gemeinsamen Auftritt mit dem deutschen Innenminister Thomas de Maiziere. Guterres forderte, Griechenland und die Balkanstaaten zu unterstützen, damit sie mit dem Andrang von Hilfesuchenden fertig werden könnten. Nötig seien Auffangstellen an den Grenzübergängen. Er beklagte erneut, die Finanzierung der Hilfsorganisationen reichten nicht für die Versorgung der Flüchtlinge.

SLOVENIA-EUROPE-MIGRANTS

Liveticker zur Flüchtlingskrise

Ungeachtet der Kritik von Flüchtlingsverbänden und aus der Opposition sprach sich de Maiziere erneut dafür aus, Menschen aus Afghanistan in ihr Heimatland zurückzuschicken. Auch wenn die Lage vor Ort schwierig sei, so gebe es in Afghanistan dennoch sicherere und weniger sichere Gebiete. Angesichts des jahrelangen deutschen Engagements in dem Land – etwa zur Verbesserung der Sicherheit – könne man erwarten, “dass die Menschen in Afghanistan bleiben”. Dies sei auch die Position der Regierung des Landes, die bereit sei, ihre Bürger zurückzunehmen und ihnen “Ankunftsalternativen” anzubieten.

(Red./APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung