Lebensgefahr: Zweijähriger in Wien-Meidling aus dem 4. Stock gestürzt

Akt.:
Der zweijährige Bub erlitt bei dem Sturz lebensgefährliche Verletzungen.
Der zweijährige Bub erlitt bei dem Sturz lebensgefährliche Verletzungen. - © APA (Symbolbild)
Freitagvormittag stürzte ein zweijähriger Bub aus dem Fenster eines Mehrparteienhauses im 12. Bezirk. Das Kleinkind erlitt lebensgefährliche Verletzungen.

Ein zweijähriger Bub ist Freitagvormittag in Wien-Meidling aus dem Fenster eines Mehrparteienhauses gestürzt. Er wurde schwerst verletzt. Nach der Erstversorgung durch mehrere Teams der Wiener Berufsrettung wurde der Bub mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Dort befand er sich am Nachmittag auf der Kinderintensivstation in Lebensgefahr.

Der Unfall passierte kurz vor 9.30 Uhr am Gertrude-Wondrack-Platz. Der Bub fiel nach ersten Informationen der Polizei aus einem Fenster im vierten Stock und prallte mehr als fünf Meter tiefer auf einer Terrasse im ersten Stock auf. Die 22-jährige Mutter brachte den Sohn in ein nahegelegenes Pflegeheim, wo er von einem Arzt erstversorgt wurde.

Bub in Wien-Meidling aus dem Fenster gestürzt

Gegenüber der Polizei gab die junge Frau an, dass sie zum Unfallzeitpunkt mit ihren drei Kindern im Alter von zwei, vier und fünf Jahren allein in der Wohnung war. Der Zweijährige hätte ein Glas Wasser wollen, weshalb die 22-Jährige kurz aus dem Zimmer ging, berichtete Polizeisprecherin Irina Steirer. In diesem Moment dürfte der Bub auf ein unter dem Fenster stehendes Bett geklettert und in weiterer Folge aus dem Fenster gestürzt sein.

Die Polizei überprüft, ob elterliche Sorgfaltspflichten verletzt wurden.

(APA, Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen