Krankenhaus Wien-Nord: Schnellbahn-Station eröffnet

Akt.:
Baustelle des Krankenhauses Wien-Nord.
Baustelle des Krankenhauses Wien-Nord. - © APA/Robert Jäger
Die Haltestelle wird einen direkten Zugang zum neuen Spital haben. In Betrieb soll das Krankenhaus Wien-Nord 2018 gehen.

Nächster Halt Spital: In unmittelbarer Nähe zum im Bau befindlichen Krankenhaus Wien-Nord in Floridsdorf ist nun eine neue S-Bahn-Haltestelle offiziell in Betrieb genommen worden. Konkret wurde die bestehende Station “Brünner Straße”um rund 200 Meter verlegt. Sie liegt jetzt näher am künftigen Gesundheitszentrum. Rund 24 Millionen Euro wurden dafür investiert, wie die ÖBB am Mittwoch mitteilten.

Die neue Station wird laut ÖBB einen direkten Zugang zum neuen Krankenhaus – das nicht an das U-Bahn-Netz angebunden ist – ermöglichen. Verwiesen wurde heute auch auf den bevorstehenden Fahrplanwechsel, der häufiger Züge mit sich bringt: So werden ab 11. Dezember die Garnituren der S3 in der Hauptverkehrszeit erstmals im 15-Minuten-Takt auf den Stationen Brünner Straße, Jedlersdorf und Strebersdorf unterwegs sein, wurde betont.

Das Krankenhaus Wien-Nord soll 2018 in Betrieb gehen und über fast 800 Betten verfügen. Die Investitionskosten werden vom Krankenanstaltenverbund mit rund einer Milliarde Euro beziffert – wobei die Wiener Opposition zuletzt davon ausgegangen ist, dass man damit nicht das Auslangen finden wird.

(APA, Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen