Irmgard Griss deklariert sich für Van der Bellen in der Stichwahl

Akt.:
Griss unterstützt Van der Bellen in der Stichwahl.
Griss unterstützt Van der Bellen in der Stichwahl. - © APA/Sujet
Sie hat lange darauf warten lassen, nun ist es heraus: Die im ersten Wahlgang auf Rang drei gelandete unabhängige Kandidatin Irmgard Griss hat sich für ihren Favoriten in der Stichwahl deklaeriert.

Im Hinblick auf die Bundespräsidenten-Stichwahl für den von den Grünen unterstützten Kandidaten Alexander Van der Bellen und gegen den FPÖ-Bewerber Norbert Hofer deklariert.

“Ich bin für ein weltoffenes Österreich, für konstruktive Mitarbeit in der EU, für eine tolerante und offene Gesellschaft, gegen Angstmacherei, gegen Abschottung. Dafür trete ich ein. Und dafür tritt auch Van der Bellen ein”, so Griss am Donnerstagabend im “Talk im Hangar-7” bei Servus-TV.

Griss: Keine Wahlempfehlung für Van der Bellen

Die im ersten Wahlgang gescheiterte Kandidatin Irmgard Griss hat gegenüber der APA klargestellt, dass sie für die Bundespräsidenten-Stichwahl keine Wahlempfehlung für den Grünen Kandidaten Alexander Van der Bellen abgegeben habe und auch nicht sage, wen sie am 22. Mai wählen werde.

Griss betonte, dass sie zwar viele Werte mit Van der Bellen teile. Ihr komme es aber darauf an, dass man nicht nur über Werte rede, sondern diese auch lebe.

>> Rückblick: Das war die BP-Wahl 2016

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen