Gabalier kontert in Sexismus-Debatte mit “lustigem” Facebook-Posting

Akt.:
8Kommentare
Andreas Gabalier eckte bei den Amadeus Awars an
Andreas Gabalier eckte bei den Amadeus Awars an - © EPA
Kritik musste “Volks-Rock’n’Roller” Andreas Gabalier zuletzt für seine rückschrittlichen Ansichten zum Thema Homosexuelle und Familie einstecken. Der Musiker ruderte nun auf Facebook mit einem lustig gemeinten Posting zurück.

Nachdem Gabalier bei den Amadeus Awards jüngst für seine Aussage, dass man es mittlerweile schwer habe, “wenn man als Manderl noch auf Weiberl steht”, ausgebuht wurde, löste er eine Sexismus-Debatte aus und wurde für seine als allzu traditionell empfundenen Ansichten massiv angegriffen. Das satirische Kollektiv Gebrüder Moped reagierte darauf mit einer Meldung zu einem angeblichen Outing Gabaliers.

Gabalier: “Hauptsache wir haben uns alle lieb”

Nun dürfte dem Sänger selbst aufgefallen sein, dass er sich mit seiner diesbezüglichen Meinung kaum Freunde machte. Auf seinem Facebook-Account versuchte er daraufhin am Ostermontag, die Debatte ein wenig ins Lächerliche zu ziehen und schlug andere, versöhnlichere Töne an.

Manderl Weiberl oder was auch immer … Ist doch vollkommen egal…Hauptsache ist wir haben uns ALLE lieb ;-))) … und ich persönlich hoffe das Osterhaserl hat euch viele Eier gebracht :-)

Posted by Andreas Gabalier on Montag, 6. April 2015

Ob er mit diesem Posting die aufgebrachten Gemüter beschwichtigen können wird, bleibt abzuwarten.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


8Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel