Für Kabarett-Fans: “Zum Brüller! – Der Komedy Klub” startet auf ServusTV

Akt.:
Zum Brüller: Der Komedy Klub auf ServusTV.
Zum Brüller: Der Komedy Klub auf ServusTV. - © ServusTV Wieser
Ein bisschen Spaß muss schließlich sein: Mit hochkarätiger Comedy startet ServusTV ins neue Jahr. Das frische Unterhaltungsformat zeigt als „Mockumentary“ Kabarettisten nicht nur auf der Bühne, sondern erstmals auch hinter den Kulissen. In den Hauptrollen: Reinhard Nowak, Nadja Maleh und Ingolf Lück.

Mittelpunkt der neuen Serie mit fiktionalen und realen Elementen ist die traditionelle Gastwirtschaft „Zum Brüller“: Seit Generationen sind die Backhendln dort legendär, die Schnitzel größer als die Teller und die krachende Kruste des Schweinsbratens hört man bis weit ins Österreichische Hinterland.

Alles ist perfekt – zumindest für Wirt Peter (Reinhard Nowak). Doch seine Frau, die charmante Wirtin Britta (Nadja Maleh), wünscht sich frischen Wind im Alltag, mehr Aufregung, mehr Abwechslung, hippere Gäste.

Spaß garantiert: “Zum Brüller! – Der Komedy Klub”

Es muss sich etwas ändern, beschließt Britta und holt sich schnurstracks ihren Ex-Freund Karsten (Ingolf Lück) aus Deutschland ins Haus. Der ist ein Macher, ein Anpacker, ein echter Piefke und – wittert seine große Chance: Mit dem Projekt könnte er seinen Ruf als erfolgreicher Manager wieder herstellen, seine Schulden tilgen und vielleicht sogar Britta zurückerobern! Also macht er sich ans Werk und etabliert mit nicht ganz taufrischen Managementmethoden im Handumdrehen einen wöchentlichen Comedy Club. Die ganz Großen sollen nun in den altmodischen Veranstaltungssaal kommen – Andreas Vitasek zum Beispiel, und wie wäre es gar mit Michael Niavarani?

Britta ist begeistert – sie sieht sich umschwärmt von Künstlern und Prominenten. Doch Peter ist erschüttert: Was macht der Piefke aus seinem schönen Wirtshaus? Und kommt er ihm am Ende auch noch bei seiner Frau ins Gehege? Zu allem Überfluss hat Karsten auch noch einen ganz besonders heißen Plan für die Premierenfeier im Hause Brüller ausgeheckt…

„Mockumentary“ auf ServusTV

Das neue Unterhaltungsformat zeigt die Kabarettisten nicht nur auf der Bühne, sondern erstmals auch hinter den Kulissen, denn „Zum Brüller“ präsentiert auch Ausschnitte aus ihren aktuellen Programmen  – und skurrile Situationen im Backstage-Bereich. Auch sind viele prominente Kollegen mit von der Partie: Neben Vitasek und Niavarani können sich die Zuseher auch auf Die Gebrüder Moped, Gabriele Benesch, Marco Rima und viele mehr freuen.

„Mockumentary“ heißt diese Mischung aus satirischer Doku und Kabarett mit fiktionalen und realen Elementen. Für den österreichischen Kabarettisten Reinhard Nowak ist klar: „Ich glaube, dass es eine Comedysendung in der Form noch nicht gegeben hat, in der man Kabarettisten sowohl Backstage als auch auf der Bühne zu sehen bekommt, und so ein wenig Einblick in das Künstlerleben erhält. Es ist eine leiwande Mischung aus Reality und Fiktion. Mir taugt es sehr den Wirt spielen zu dürfen!“.

„Zum Brüller! – Der Komedy Klub“ – zehn Folgen ab 11. Februar, donnerstags um 20:15 Uhr bei ServusTV.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung