Frau am Wiener Brunnenmarkt erschlagen: Täter geistig abnorm

2Kommentare
Für die Frau kam jede Hilfe zu spät.
Für die Frau kam jede Hilfe zu spät. - © APA
Jener 21-jährige Mann, der in den Morgenstunden des 4. Mai am Brunnenmarkt in Wien-Ottakring eine 54-jährige Frau mit einer Eisenstange attackiert und ihr tödliche Verletzungen zugefügt hat, dürfte geistig abnorm sein.

Das berichtet die “Kronen Zeitung” in ihrer Mittwochausgabe. Das vom Gericht in Auftrag gegebene Gutachten sei fertig, aber noch unter Verschluss, schreibt das Blatt.

Die 54-Jährige hatte sich mit einer Arbeitskollegin auf dem Weg zur Arbeit befunden, als der 21-Jährige aus Kenia stammende Mann plötzlich zwischen zwei Marktständen auf sie losgestürmt war und auf sein Opfer eingeschlagen hatte. Jede Hilfe kam zu spät. Der Mann ließ sich widerstandslos festnehmen.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


2Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel