FPÖ-Wahlkampfveranstaltung in Wien-Hernals vorzeitig abgebrochen

Akt.:
12Kommentare
Bei der Aktion in Hernals
Bei der Aktion in Hernals - © Leserreporterin Heidi O.
Leserreporterin Heidi O. kam am Donnerstag in ihrer Mittagspause am Elterleinplatz vorbei. Dort erlebte sie eine FPÖ-Wahlkampfveranstaltung mit, gegen die sich Protest formiert hatte. Die Freiheitlichen beendeten ihr Event vorzeitig.

VIENNA.at berichtete bereits im Vorfeld von der Aktion “Brauner Sack”, die von der Organisation “Neue Linkswende” am Elterleinplatz in Hernals abgehalten wurde.

FPÖ-Veranstaltung am Elterleinplatz abgebrochen

“Ich sage es ehrlich: Ich bin kein Fan der FPÖ, und Norbert Hofer ist für mich als Bundespräsident unwählbar. Aber ich war erstaunt, dass sich die Blauen so leicht den Wind aus den Segeln nehmen lassen,” so unsere Leserreporterin. Sie berichtete, dass sich auf dem Platz vor dem Einkaufszentrum Protestierende versammelt hatten, die “Nazis raus”-Flyer und Plakate bei sich hatten und für das Wahlkampfmaterial der FPÖ bereits braune Mistsackerln bereithielten.

Wie O. berichtet, wurde davon vielfach Gebrauch gemacht. Zahlreiche Passanten hätten positiv auf die Aktion reagiert und die FPÖ in weiterer Folge vorzeitig das Feld geräumt – nämlich eine halbe Stunde früher als geplant, wie die Aktivisten unserer Leserreporterin erzählten. Hier ein paar Eindrücke des Geschehens am Elterleinplatz, das O. für uns festhielt.

Die FPÖ-Gegner planen O. zufolge weitere Aktionen dieser Art: Am Freitag wollen sie auch dem Wahlkampffinale der Freiheitlichen am Stephansplatz mit ihren braunen Säcken einen Besuch abstatten.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


12Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel