Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Fehlerhafte Wahlkarte: Gemeindebundpräsident hofft auf Einzelfall

Der Gemeindebundpräsident warnt vor Mehrkosten bei fehlerhaften Wahlkarten
Der Gemeindebundpräsident warnt vor Mehrkosten bei fehlerhaften Wahlkarten ©APA
Angesicht einer schadhaften Wahlkarte, die im Vorfeld der Bundespräsidentenwahl aufgetaucht ist, hofft Gemeindebundpräsident Helmut Mödlhammer nun, dass es sich dabei nur um einen Einzelfall handelt.
Fehlerhafte Wahlkarte

Sollten sich die Vorfälle häufen, könnte ein Mehraufwand durch Portokosten für die Kommunen entstehen, so die Warnung Mödlhammers.

Wahlkarten: Gemeindebundpräsident warnt vor Kosten für Kommunen

Mödlhammer war Montagvormittag nur ein Fall bekannt, jetzt müsse man schauen, wie viele Wahlkarten tatsächlich schadhaft sind, erklärte er beim Verlassen der ÖVP-Bundesparteileitung gegenüber Journalisten. Wenn eine hohe Charge defekt ist, sei dies ein Problem. Auftraggeber für die Produktion der Wahlkarten sei das Innenministerium, so Mödlhammer. Es könne nicht sein, dass die Gemeinden auf allfälligen Kosten sitzenbleiben. Im Laufe des Montagsvormittags waren weitere mangelhafte Wahlkarten aufgetaucht.

>> Infos zur Bundespräsidentenwahl

(APA/Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Bundespräsidentenwahl
  • Fehlerhafte Wahlkarte: Gemeindebundpräsident hofft auf Einzelfall
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen