Experte meint: Einkaufszentren werden sich langfristig nicht halten können

Werden sich langstristig alle neuen Einkaufszentren halten können?
Werden sich langstristig alle neuen Einkaufszentren halten können? - © vienna.at
300 Euro pro Quadratmeter erreichen die Spitzenmonatsmieten für Handelsflächen in Wien. Während einige Experten der Meinung sind, dass der Bedarf an Einkaufszentren in Wien noch nicht gedeckt ist, meinen andere, dass sich langfristig nicht alle Zentren halten werden können.

Die Mieten für Handelsflächen haben sich 2012 weiterhin stabilisiert. In den Top-Lagen Wiens erreichten die Spitzenmonatsmieten laut internationalem Immobiliendienstleister CB Richard Ellis (CBRE) 300 Euro je Quadratmeter. Bei internationalen Retailern sei dieses Segment sehr gefragt. Bei heimischen Fachmarktzentren sei die österreichweite Spitzenmiete mit im Schnitt 12 Euro pro Quadratmeter und Monat relativ stabil gewesen – mit leicht steigender Tendenz. Bei Einkaufszentren erwartet CBRE eine “natürliche Bereinigung”.

Können sich Einkaufszentren halten?

“Längerfristig werden sich nicht alle Zentren halten können”, so Marktexperte Michael Kamnik von CBRE Österreich. Die erfolgreichen, bereits bestehenden Shopping-Malls würden voraussichtlich auch weiterhin wachsen. Die Betreiber zahlreicher Center müssten aber in Umbau- und Revitalisierungsmaßnahmen investieren.

 Österreichweit liegt die durchschnittliche Spitzenmonatsmiete für Einkaufszentren bei rund 101 Euro je Quadratmeter. Heuer neu eröffnet wurden das G3 Shopping Resort Gerasdorf im Norden Wiens, das rund 180 Shops auf etwa 70.000 Quadratmetern umfasst, aber auch ein Teil des Bahnhofs Wien-Mitte und die Stadtgalerien Schwaz in Tirol.

 Um- und Ausbaupläne in Wien

Wien-Mitte gilt derzeit als eines der größten Bauprojekte Wiens. Die Überbauung des Bahnhofs wird hauptsächlich als Bürogebäude genutzt, aber auch ein Shopping Center mit rund 30.300 Quadratmetern beherbergen. Auf dem ehemaligen Areal der Austria Tabakwerke in Schwaz wurde ein Einkaufszentrum mit rund 40 Shops auf 12.000 Quadratmetern realisiert. Umgebaut bzw. revitalisiert wird ab Sommer 2013 der 1984 eröffnete “Einkaufsspitz” in Wien-Floridsdorf. Das “La Stafa” auf der Mariahilfer Straße gehört seit heuer im März der Schöps AG. Das rund 11.000 Quadratmeter große Handelshaus soll künftig nur zwei großen Einzelhändlern – statt vielen kleinen Geschäften – Platz bieten.

Als bereits gesättigt erachtet CBRE den Markt für Factory Outlets. Das Designer Outlet in Wals-Siezenheim (Salzburg) werde noch um rund 14.750 Quadratmeter erweitert. Das Fashion Outlet Villaggio in Parndorf (Burgenland) soll auf insgesamt 15.000 Quadratmeter (etwa 60 Shops) vergrößert werden. (APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung