Einsatzzentrale für Flüchtlinge am Wiener Westbahnhof eingerichtet

3Kommentare
Helfer verteilen Nahrung, Getränke und Hygieneartikel an Flüchtlinge am Wiener Westbahnhof
Helfer verteilen Nahrung, Getränke und Hygieneartikel an Flüchtlinge am Wiener Westbahnhof - © APA
Am Westbahnhof wird ab Dienstagabend eine Einsatzzentrale mit Vertretern der ÖBB, Polizei, Caritas und Rettung eingerichtet. Start ist um 19.00 Uhr geplant, dann sollen auch Feldbetten aufgestellt werden.

Dies sagte der Wiener Flüchtlingskoordinator Peter Hacker der APA. Die Vorgehensweise sei bei einer Koordinationssitzung beschlossen worden. “Es gibt dann vier klare Einsatzleiter”, sagte Hacker.

Flüchtlinge nächtigten am Westbahnhof

Den Einsatz in der Nacht, als tausende Flüchtlinge am Bahnhof übernachteten und von Freiwilligen, ÖBB und der Caritas versorgt wurden, bezeichnete Hacker als “sensationell”. Bei der Besprechung heute wurden Grundsätze festgelegt, “jede Organisation weiß, was ihre Aufgabe ist”.

Aufgabenverteilung bei Polizei, ÖBB, Caritas und Co.

Die Schlüsselrolle bleibe weiterhin gemeinsam bei “Wiener Polizei und ÖBB”, sagte Hacker. Künftig soll die Verkehrsleitzentrale der Bundesbahnen auch von Vertretern der Polizei besetzt werden, um “Frühinformationen zu monitoren”, erklärte Hacker.

Die ÖBB stellten weitere Räume zur Verfügung, für Flüchtlinge “die am Abend ankommen und übernachten müssen”, sagte der Flüchtlingskoordinator. Dort wird es auch Sanitäranlagen geben. Die Rettungsdienste “4 für Wien” (Arbeiter Samariterbund, Johanniter, Malteser und Österreichisches Rotes Kreuz) werden auch einen Sanitätsdienst einrichten, der von 19.00 Uhr bis 7.00 Uhr von zwei Mitarbeitern besetzt ist. Hacker bat im Gespräch mit der APA darum, dass keine Lebensmittel mehr zum Bahnhof gebracht werden sollen. Die Lager der Caritas waren bereits am Nachmittag voll.

>>Caritas koordiniert Sachspenden für Flüchtlinge

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


3Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel