Die Fashion-Flops am Opernball 2018: Diese Kleider fielen auf

Akt.:
Die Fashion-Flops am Roten Teppich des Wiener Opernballs.
Die Fashion-Flops am Roten Teppich des Wiener Opernballs. - © APA
Geschmäcker sind bekanntlich verschieden, allerdings geht es vor allem beim Wiener Opernball im das perfekte Styling. Denn auch heuer lautete das inoffizielle Motto “sehen und gesehen werden”. Diese Opernball-Outfits fielen allerdings durch.

Auffallen und zwar um jeden Preis, das ist man auf dem Wiener Opernball ja schon fast gewöhnt. Bunt, schrill, zu kurz oder auch einfach zu pompös. Viele Kleider haben auf einem Traditionsball wie dem Opernball einfach nichts verloren.

Die Fashion-Flops am Opernball

Heuer gab es allerdings auch viele Kleider, die schlichter nicht sein hätten können. Während manche Kleider einfach zu unauffällig waren, floppten andere Outfits komplett.

Weniger festlich erschien Ministerin Elisabeth Köstinger am Roten Teppich des Wiener Opernballs. Mit kleinem Babybauch liegt ein legereres Outfit wohl auch auf der Hand, allerdings hätten wir uns gerne etwas pompöseres für den ersten Opernball in offizieller Funktion gewünscht.

Absolutes Opernball-No-Go im heurigen Jahr

Einen skandalösen Auftritt lieferte allerdings kein geladener Gast, sondern eine Femen-Aktivistin. Die 25-jährige Frau stürmte den roten Teppich mit nacktem Busen und einer Botschaft an den ukrainischen Präsidenten – absolutes No-Go am Wiener Opernball.

Bilder: http://www.andreastischler.com/

In unserer Bildergalerie können Sie sich einen eigenen Eindruck der heurigen Kleiderwahl am Opernball machen.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen