Carlos Eduardo Motta Ribas holte ersten Sieg beim Wiener Pferdefest

Carlos Eduardo Motta Ribas holte auf Ronaldo den ersten Sieg beim Pferdefest.
Carlos Eduardo Motta Ribas holte auf Ronaldo den ersten Sieg beim Pferdefest. - © APA
Zum Auftakt des Pferdefests in der Wiener Stadthalle holte beim Springreiten der BrasilianerCarlos Eduardo Motta Ribas den ersten Sieg.

Der Brasilianer Carlos Eduardo Motta Ribas holte sich mit dem 14-jährigen Wallach Ronaldo als letzter Reiter den Sieg im Eröffnungsspringen über 1,45 m, er distanzierte den zweitplatzierten Franzosen Francois Mathy auf Polinska des Isles um 0,48 Sekunden. Stefan Eder klassierte sich beim Wiener Pferdefest mit der Stute Concordija an der neunten Stelle, fehlerfrei blieben auch seine Landsleute Gerfried Puck (14.), Christian Schranz (23.), Laura Lehner (25.) und Dieter Köfler (26.).

Der Olympiasieger und Weltranglisten-Erste Steve Guerdat musste beim “Aufwärmen” mit seiner zehnjährigen Stute Sidney 14 Fehlerpunkte hinnehmen und landete als 54. so wie u.a. auch Robert Whitaker (GBR/50.) und Alvaro de Miranda (BRA/49.) im hinteren Teil des Feldes. (APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen