Mehr Nachrichten aus Neubau
Akt.:

Bollywood-Flashmob im Museumsquartier

Zahlreiche Tänzer nahmen am Bollywood-Flashmob im MQ teil. Zahlreiche Tänzer nahmen am Bollywood-Flashmob im MQ teil. - © Screenshot YouTube
Die meisten Besucher des Museumsquartiers schauten nicht schlecht, als plötzlich immer mehr Menschen zu tanzen begannen. Andere hingegen ließ der Bollywood-Flashmob völlig kalt, wie das Video zeigt.

Was so leichtfüßig und spontan wirkt, bedurfte einiger Planung, denn die Tanzschritte für den Bollywood-Flashmob, der kürzlich im MQ stattfand, waren sorgfältig choreografiert. Auf YouTube wurden Videos mit Anleitungen geposted und augenscheinlich hatten die Teilnehmer fleißig geübt, denn – abgesehen von der Kleidung der Teilnehmer – hätten die Szenen tatsächlich aus einem Bollywood-Film stammen können.

Kaum ein Bollywood-Film ohne Tanzszenen

Der Begriff Bollywood wird als umgangsprachliche Bezeichnung für Hindi-Filme verwendet und wird von der indischen Filmindustrie eigentlich gar nicht gern gehört, weil sie nicht mit den westlichen Filmstudios in Hollywood verglichen werden wollen. Auch wenn es nicht “den typischen Bollywood-Film” gibt, so lässt sich festhalten, dass in fast jedem Film die Handlung mehrfach durch Tanzszenen unterbrochen wird.

Die Choreografie des Bollywood-Flashmobs im Museumsquartier stammt von Miriam Rubey, die in Wien Kurse für Bollywood Dance und Orientalischen Tanz anbietet.

Video vom Flashmob im Museumsquartier

Korrektur melden



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

Mehr auf vienna.at
Kritik an Stadt Wien: Immo-Spekulationen müssen unterbunden werden
Spekulationen mit Immobilien sollen in Wien stärker sanktioniert werden, das fordern die Wiener Grünen anlässlich der [...] mehr »
“Top-Teams”: Tatortarbeit der Wiener Polizei steht auf neuen Beinen
Die Tatortarbeit der Polizei in der Bundeshauptstadt steht seit Anfang Juni auf neuen Beinen. Sogenannte Top-Teams (Top [...] mehr »
Wien schneidet bei Nachhilfestunden im Schnitt am teuersten ab
Laut einer Umfrage haben Eltern im Sommer 2013 26 Millionen Euro für Nachhilfe ausgegeben. Die private [...] mehr »
Wiener Linien-Jahreskarte: Vorzeitige Kündigung kostet künftig 18 Euro
Müssen Sie Ihre Jahreskarte der Wiener Linien vor Ablauf des Jahres kündigen? Dafür sind ab 1. August 18 Euro [...] mehr »
Riesige Papierschiffe aus Hamburg werfen ihre Anker in Wien
5,5 Meter lang und zwei Meter hoch sind die "Papierschiffe", die in den kommenden Tagen in Wien Werbung für die [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VIENNA.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Werbung