Austria Wien: So läuft der Umbau der Generali-Arena

Akt.:
Die Wiener Austria liegt beim Umbau der Generali-Arena voll im Zeitplan.
Die Wiener Austria liegt beim Umbau der Generali-Arena voll im Zeitplan. - © fk-austria.at
Austria Wien liegt beim Neubau der Generali-Arena voll im Zeitplan. Der Klub hat aktuelle Bilder von der Baustelle veröffentlicht.

In Wien-Favoriten rollen unweit des Verteilerkreises auch in diesem Sommer die Bagger. Der Um- beziehungsweise Neubau der Generali-Arena läuft auf Hochtouren und soll in rund einem Jahr, zum Start in die Saison 2018/19 abgeschlossen sein.

Kürzlich wurden auf der neuen Nordtribüne die Trägerelemente des ersten und zweiten Rangs versetzt, wie die Wiener Austria bekanntgab. Auch an den Ecken Nord/West, Nord/Ost und Süd/Ost wird derzeit intensiv gearbeitet, gleichzeitig werden bei den Innenausbauarbeiten der West- und Südtribüne sowie der Tiefgarage der Nordtribüne große Fortschritte erzielt.

Generali-Arena: Herzstück des S.T.A.R.-Projekts von Austria Wien

Als nächstes folgen auf der Nordtribüne die Stufenelemente, bis Ende August soll der Rohbau der Nordkurve fertiggestellt sein. Die Montage des Dachs folgt dann im September. Ende August soll bereits der gesamte Rohbau des neuen Stadions stehen, bis auf die letzten Bauschritte in der Ecke Süd/Ost, die auch im Herbst noch als Zufahrtsstrecke für die Baufahrzeuge fungieren wird.

Beim Rohbau der Nordtribüne wird bereits die Errichtung der Photovoltaikanlage berücksichtigt. Die Innenausbauarbeiten auf der Nordseite werden direkt nach der Fertigstellung des Dachs beginnen.

Der Neubau der Heimstätte der Austria ist als Teil des S.T.A.R.-Projekts Kernstück der umfangreichen Modernisierungsmaßnahmen der Infrastruktur des Klubs. Die Generali-Arena wird dadruch zu einem Vier-Sterne-Stadion der UEFA und nach Abschluss der Arbeiten 17.500 Zuschauern Platz bieten.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen