Auer denkt nicht an Rücktritt als Partei-Vize

Auer will seine Position im Team Stronach nicht aufgeben
Auer will seine Position im Team Stronach nicht aufgeben - © APA/HANS KLAUS TECHT
Wolfgang Auer denkt nach seiner Demontage als steirischer Spitzenkandidat des Team Stronach nicht daran, seine Funktion als Vizeparteichef aufzugeben.

“Ich trete jetzt nicht zurück”, sagte er Dienstagnachmittag nach einer Klubsitzung gegenüber der APA. Er sehe keinen Grund dazu, denn “ich habe mir nichts zuschulden kommen lassen, im Gegenteil”.

Auer einfach ausgetauscht

Bundesgeschäftsführer Ronald Bauer hatte von Parteichef Frank Stronach ausgerichtet, dass sich Auer als Vize zurückziehen soll. Andernfalls werde es Anfang Mai bei einer Mitgliederversammlung einen Abwahl-Antrag geben. Wer in diesem rund 20-köpfigen Gremium sitzt, will die Partei offiziell nicht sagen. In der Partei murrt man hinter vorgehaltener Hand, dass es sich unter anderem um die Stronach-Vertrauten Anwalt Michael Krüger und Renate Heiser-Fischer, aber auch einfach Bewohner aus Oberwaltersdorf – Stronachs Basislager in Österreich – handeln soll.

>> Weitere Nachrichten zur Landtagswahl in der Steiermark

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen