Asyl: Flüchtlinge ziehen trotz Streitigkeiten in Arena Nova ein

Akt.:
2Kommentare
250 Asylwerber sollen in der Arena Nova Platz finden.
250 Asylwerber sollen in der Arena Nova Platz finden. - © APA
Am Freitagnachmittag werden 250 Asylwerber in die Veranstaltungshalle Arena Nova einqurtiert und das trotz Streitigkeiten zwischen den Wiener Neustädter Regierungsparteien ÖVP und FPÖ.

Dies teilte Erich Fenninger, Bundesgeschäftsführer der Volkshilfe, in einer Aussendung unter Berufung auf Informationen aus dem Innenministerium mit.”Es ist wichtig, ein Zeichen zu setzen, dass schutzsuchende Menschen willkommen sind”, betonte Fenninger. Er zollte Bürgermeister Klaus Schneeberger (ÖVP) Respekt, der sich zu diesem Schritt in seiner Funktion als Vorsitzender der Arena Nova entschlossen hatte.
“Ein Bett und ein Dach über dem Kopf sind besser als Obdachlosigkeit”, unterstrich der Bundesgeschäftsführer.
(APA/Red)
Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


2Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Werbung