Alles rund ums Tier: Das war die Wiener Haustiermesse 2016 in der Marx-Halle

Von Daniela Herger
Akt.:
Zahlreiche Highlights wurden bei der Haustiermesse 2016 geboten
Zahlreiche Highlights wurden bei der Haustiermesse 2016 geboten - © VIENNA.at
Am Wochenende waren in der Marx-Halle in Wien-Landstraße die Vierbeiner los: Über 10.000 Besucher strömten zur Haustiermesse, um sich Highlights von seltenen Rassekatzen über Tierzubehör bis hin zu spektakulären Hundeshows nicht entgehen zu lassen. VIENNA.at war vor Ort.

Österreichs größte Veranstaltung für Hund, Katze und Nager machte am Samstag und Sonntag bei der Haustiermesse in der Marx-Halle Station. Das Angebot in der weitläufigen Halle, die viele Gäste mit dem eigenen Hund besuchten, ließ wirklich keine Wünsche offen: An 150 Ständen war so ziemlich alles zu haben, was das Herz von Vierbeiner und Halter begehrt. Naturgemäß besonders umfassend war die Auswahl an Zubehör für Hunde und Katzen.

Ein WC ohne Katzenstreu – und Katzen ohne Schweif

Zu den Highlights für Katzenfreunde gehörten unter anderem besonders langlebige Kratzbäume aus Naturholz zu speziellen Messe-Preisen sowie eine neuartige Kreation in Sachen Katzentoiletten: Das streufreie “Blue Cat”-WC, das höchst vielversprechend damit wirbt, nie wieder Katzenstreu schleppen zu müssen. Zur Ernährungsberatung bei Hund und Katze war unter anderem “Royal Canin” vor Ort, aber auch Freunden der naturbelassenen Rohfütterung mittels BARF wurde vieles geboten, etwa am Messestand von “Fleischeslust”. Bei Österreichs größter Katzenausstellung gab es rund 200 Katzen pro Tag zu bewundern – darunter die aufgrund eines Gen-Defekts ohne Schwanz gezüchteten Manx-Katzen von der Isle of Man, mitgebracht vom einzigen Anbieter der Rasse in Österreich, der “Cattery of Dreamwalker”.

Das Ende eines Haustier-Lebens

Aber auch Bekleidung für den besten Freund des Menschen, Leinen, Halsbänder und natürlich Spielzeug durften nicht fehlen. Selbst das Ende eines Tierlebens wurde thematisch nicht ausgeklammert: Die Tierbestattung war bei der Haustiermesse ebenfalls mit teils farbenfrohen Urnen vertreten. Definitiv polarisierend war das Angebot, sich aus der Asche des verblichenen Haustiers einen Edelstein arbeiten zu lassen. Ein solches persönliches Exemplar im Wert von nicht weniger als 4.000 Euro wurde vor Ort verlost.

Zahlreiche Highlights bei der Haustiermesse 2016

Ein “Red Carpet Run”sorgte dafür, dass sich die mitgebrachten Hunde richtig auspowern konnten – 40 Meter Hunderennen inklusive. 200 Quadratmeter standen in der Marx-Halle auch für Workshops zur Verfügung, und zahlreiche Vorträge vermittelten Wissenswertes rund ums Haustier. Hundeshows, etwa mit Frisbees, begeisterten das Publikum. Zu den Stargästen, die besonders viel Aufsehen erregten, gehörten definitiv die “RTL Supertalent”-Sieger Lukas Pratschker und sein Hund Falco.

Dass der Begriff “Haustiere” bei der Haustiermesse erneut eher weit gefasst wurde, zeigte sich daran, dass zur großen Freude der Kinder auch Bauernhoftiere vertreten waren: etwa ein Pony, ein Esel, mehrere Schafe, Ziegen und Enten. Besonderes Highlight waren darunter die neuseeländischen Kunekune-Ferkel. Abgerundet wurde das vielseitige Oeuvre auf der Haustiermesse 2016 von Angeboten für Nagerfreunde, Terrarien- und Aquarienbesitzer. Ob man für Kaninchen, Meerschweinchen, Chinchillas oder Hamster etwas Passendes suchte, in der Marx-Halle wurde man fündig.

Vielseitige Eindrücke von unserem Besuch bei der Haustiermesse 2016 finden Sie hier.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen