“Accessoire Funéraire”: Bestattungsschau am Zentralfriedhof Wien

Ein historischer Leichenwagen im Bestattungsmuseum am Wiener Zentralfriedhof
Ein historischer Leichenwagen im Bestattungsmuseum am Wiener Zentralfriedhof - © APA/HELMUT FOHRINGER
Von 15. September 2016 bis 18. März 2017 zeigt das Bestattungsmuseum am Wiener Zentralfriedhof in seiner zweiten Sonderausstellung “Accessoire Funéraire” ein Dutzend von jungen Künstlern und Künstlerinnen gestaltete Särge und Urnen.

Die Objekte sind im Rahmen einer Kooperation zwischen der Bestattung Wien und dem österreichischen Kunstpreis “Red Carpet Art Award” entstanden. Anlass für die Zusammenarbeit von Österreichs größtem Bestatter mit der Kunstinitiative war sein Vorhaben, die Auseinandersetzung mit den Themen Tod und Abschied zu verstärken.

Sarg-Kinderwagen und Butterfly Skull

Von Julia Hanzls “Butterfly Skull” über den Sarg-Kinderwagen von Gudrun Kampl bis zur rostigen Urnenskulptur von Andreas Rojko: Basis der fantasievollen Kreationen sind Särge und Urnen aus dem Angebotsspektrum der Bestattung Wien, darunter ein wuchtiger Metallsarg oder eine Urne zum Selbstbemalen. Neben den genannten drei KünstlerInnen sind auch Christian Eisenberger, Thomas Gänszler, Simon Goritschnig, Manuel Gras, Olivier Hölzl und Franz Dude, Alex Kiessling, Florian Nitsch, Christina Starzer und TEAM:niel mit ihren Werken in der Ausstellung vertreten.

Die Objekte waren erstmals im Vorjahr zu sehen: im Rahmen eines Trauerzugs vom Michaelerplatz zum Stephansdom, wo die junge Kunst aufgebahrt und von Dompfarrer Toni Faber “eingesegnet” wurde. Das Video zum Event ist ebenfalls Teil der Ausstellung im Bestattungsmuseum.

“Die schöne Leich” im Wiener Bestattungsmuseum

Das 1967 gegründete Bestattungsmuseum, ein Unternehmensmuseum der Bestattung und Friedhöfe Wien, findet sich seit zwei Jahren im Souterrain der Aufbahrungshalle 2 des Wiener Zentralfriedhofs. In seiner Permanentschau präsentiert es auf 300 m² hunderte Ausstellungsstücke zur “Schönen Leich” und der speziellen Wiener Bestattungskultur. Darüber hinaus zeigt es Bizarres und Extravagantes vom wieder verwendbaren Sparsarg, den Kaiser Joseph II. 1784 einführte, bis zum Sarg “Cocoon” in der Form eines Kokons, der in 14 Farben von Flaschengrün bis Schokoladebraun erhältlich ist.

Bestattungsmuseum am Wiener Zentralfriedhof
Simmeringer Hauptstraße 234
1110 Wien
Untergeschoß der Aufbahrungshalle 2
Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag (außer Feiertag) von 9 bis 16.30 Uhr, Samstag (von 1.3. bis 2.11.) von 10 bis 17.30 Uhr

 

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen