33. Vienna City Marathon war ein begeisterndes Theater der Emotionen

Erste positive Bilanz für den 33. Vienna City Marathon
Erste positive Bilanz für den 33. Vienna City Marathon - © APA/HERBERT PFARRHOFER
Die letzten der 42.511 gemeldeten Teilnehmer sin in den neuen Zieleinlauf vor dem Wiener Burgtheater eingelaufen und die Veranstalter konnten eine erste positive Bilanz ziehen.

“Wir sind sehr zufrieden, dass auch der diesjährige Vienna City Marathon erfolgreich verlaufen ist. Das heurige Bild, das sich zusammensetzt aus dem ‚Theater der Emotionen’ und dem neuen Ziel vor dem Wiener Burgtheater ist heute durch die tausenden motivierten Läufer vollständig geworden”, so der Veranstalter Wolfgang Konrad.

Marathon ohne Zwischenfälle

Ohne nennenswerte Zwischenfälle und in sportlichem, friedlichem Miteinander ging der 33. Vienna City Marathon über “die Bühne”. Bei kühlen Temperaturen kamen Zigtausende, um bei Österreichs größter Laufsportveranstaltung dabei zu sein, die Läufer anzufeuern und die Sieger am Rathausplatz und vor dem Burgtheater zu feiern. Dabei wurde das umfangreiche Rahmenprogramm sehr gut angenommen und das Motto “Theater der Emotionen” als völkerverbindendes Fest gefeiert.

Impressions from the finish line – Eindrücke aus dem Ziel.

Posted by Vienna City Marathon on Sunday, April 10, 2016

Die schnellsten Läufer

Robert Chemosin (KEN) ist der Sieger des Wien Marathons. Er gewann vor dem überraschend starken Charles Cheruiyot (KEN) und Suleiman Simotwo (KEN). Schnellster Österreicher ist der 27-jährige Valentin Pfeil aus Steyr. Die Damen-Siegerin 2016 heißt Shuko Genemo (ETH). Zweitplazierte ist Ruti Aga, ebenfalls aus Äthiopien, gefolgt von Doris Changeywo aus Kenya. Bei den österreichischen Damen machte die 36 Jahre alte Karin Freitag das Rennen.

Die Siegerin Shuko Genemo kurz vor dem größten Erfolg ihrer Karriere.

Posted by Vienna City Marathon on Sunday, April 10, 2016

Erfolgreiche Zusammenarbeit

“Die Veranstaltung verlief in guter Zusammenarbeit aller beteiligten Organisationen reibungslos und mit großer Präzision.”, so der stellvertretende Leiter der Landesverkehrsabteilung, Josef Binder. Allgemein wirkte sich die diesjährige die Gestaltung des neuen Zielgeländes des Vienna City Marathons günstig auf die Besucherströme der Veranstaltung aus und die Ausweichrouten in den Bezirken 7, 8 und 9 von den Wienern wurden gut angenommen.

Valentin Pfeil lief heute ein Marathondebüt der Emotionen: „Ich habe alles in die Waagschale geworfen. Ich bin absolut ü…

Posted by Vienna City Marathon on Sunday, April 10, 2016

>> Alle Bilder, Nachrichten und die Gewinner vom City Marathon

(Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen