200 Samariterbund-Sanitäter am Festival im Einsatz

Rund 200 Sanitäter sind am Festivalgelände unterwegs.
Rund 200 Sanitäter sind am Festivalgelände unterwegs. - © APA
Der Samariterbund Floridsdorf-Donaustadt ist auch beim heurigen Inselfest für die medizinische Versorgung der Besucher vor Ort verantwortlich.

Mit täglich rund 200 Sanitätern und Ärzten auf elf Standorten und mit 26 Fahrzeugen betreut der Samariterbund auch dieses Jahr wieder das Donauinselfest. “Wir sind auf alle Notfälle besten vorbereitet und überlassen nichts dem Zufall”, sagt Dipl.Ing. Erwin Scheidl, ASBÖ-Einsatzleiter beim 32. Donauinselfest.
“Mit topmoderner medizinischer Ausrüstung sowie bestens geschulten und trainierten Sanitäterinnen und Sanitätern sind wir auf jede Situation optimal vorbereitet. Das Sicherheitskonzept und die örtliche Zusammenlegung aller Verantwortlichen in einer Sicherheitszentrale wird zu einer ausgezeichneten Abstimmung aller Einsatzkräfte beitragen. Das hat sich bereits in den vergangenen Jahren bewährt. Damit leisten wir einen wesentlichen Beitrag, dass die dreitägige Party ihrem Ruf als sicherste Open-Air-Veranstaltung Europas auch heuer wieder gerecht wird.”

 

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen