18-Jährige in Leopoldstadt vergewaltigt von Bekanntschaft aus S-Bahn

5Kommentare
Das Mädchen soll den mutmaßlichen Vergewaltiger in der S-Bahn kennen gelernt haben.
Das Mädchen soll den mutmaßlichen Vergewaltiger in der S-Bahn kennen gelernt haben. - © apa (Sujet)
Nachdem eine 18-Jährige in Wien-Leopoldstadt in der Nacht auf Sonntag vergewaltigt wurde, sind jetzt weitere Details zum Tathergang bekannt.

Die nette Bekanntschaft aus der Schnellbahn hat sich in der Nacht auf Sonntag in der Praterhauptallee in Wien-Leopoldstadt als Vergewaltiger entpuppt. Opfer wurde laut Polizeisprecher Thomas Keiblinger eine 18-jährige Frau, der Mitarbeiter einer im Prater beschäftigten Security-Firma zu Hilfe kamen, nachdem sie sich losgerissen hatte. Als mutmaßlicher Täter wurde ein 21-Jähriger verhaftet.

Mutmaßlichen Vergewaltiger in S-Bahn kennen gelernt

Die 18- und der 21-Jährige hatten einander kennengelernt, als sie mit der Schnellbahn von Wiener Neustadt in die Bundeshauptstadt fuhren. Man kam ins Gespräch und beschloss schließlich, am Praterstern etwas Alkoholisches zu trinken zu kaufen und sich dann in der Praterhauptallee auf einer Parkbank weiter zu unterhalten. Gegen 2.30 Uhr dürfte der 21-Jährige die junge Frau vergewaltigt haben.

(apa/Red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


5Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel