Frauen-Duo beging Halskettenraub in Wien-Margareten

Akt.:
Die 87-Jährige wurde auf offener Straße beraubt.
Die 87-Jährige wurde auf offener Straße beraubt. - © pixabay.com/mile01
Eine 87-Jahre alte Frau wurde in Wien-Margareten Opfer eines Halskettenraub auf offener Straße.

Nach einem Überfall auf eine 87 Jahre alte Frau am 29. Juli in Wien, bei dem der Seniorin eine Goldkette geraubt wurde, sind zwei von drei Täterinnen gefasst worden. Das gab die Polizei am Sonntag bekannt.

Zwei Frauen hatten die betagte Dame in der Wimmergasse im Bezirk Margareten unter dem Vorwand angehalten, eine Auskunft zu brauchen. Unvermittelt stießen sie die 87-Jährige um und rissen ihr gleichzeitig ihre Kette vom Hals. Das Opfer kam mit leichten Verletzungen davon und rief so laut um Hilfe, dass Passanten aufmerksam wurden und einer der Täterinnen habhaft wurden. Die Komplizin der 27-Jährigen flüchtete in einem von einer weiteren Mittäterin gelenkten Auto.

Die 29 Jahre alte Fahrerin dieses Autos wurde nach Angaben der Polizei noch am selben Tag festgenommen. Auto und geraubte Kette wurden in Favoriten sichergestellt. Die dritte Verdächtige ist namentlich bekannt, nach der 25-Jährigen wird gefahndet.

(APA, Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Margareten
1050.VIENNA.AT