10 Do’s & Dont’s für die Wiener Ballsaison: Fauxpas vermeiden

Akt.:
Beim Ballvergnügen sollten Sie folgende Dinge beachten.
Beim Ballvergnügen sollten Sie folgende Dinge beachten. - © APA
Die Wiener Ballsaison ist in vollem Gange. Neben dem passenden Outfit ist die richtige Etikette ebenso wichtig, um einen perfekten Ballauftritt hinlegen zu können. Hier finden Sie eine Guideline für eine rauschende Ballnacht ohne Fauxpas.

Vorsicht vor falschem Chic
Die richtige und angemessene Kleidung ist das A&O für das Ambiente eines Balles. Daher immer die Kleidungsvorschriften einhalten. Das gilt insbesondere für die Damen: Wenn das Kleid bodenlang sein soll, ist auch bodenlang gemeint, andernfalls könnte Ihnen der Zutritt zum Ball untersagt werden. Und an die Herren: Ja, ein Mascherl muss sein!

Zeigen Sie Haltung!
Achten Sie darauf, dass ihre Kleidung den gesamten Abend hindurch richtig sitzt. Gelockertes Hemd, hochgekremplete Hemdsärmel oder offene Knöpfe sind verpönt.

Seien Sie pünktlich
Um Trubel und Hektik zu vermeiden sollten sie am besten schon eine Stunde vor der Balleröffnung erscheinen. So kann alles in Ruhe ablaufen und Sie bekommen noch einen guten Sichtplatz für die Eröffnungszeremonie.

Das Tanzbein schwingen
Frischen Sie vor dem Ball ihre Tanzkenntnisse auf, denn ein Ball ohne Tanz macht nicht einmal halb so viel Spaß. Besonders die Herren sollten möglichst mit allen Damen am Tisch ein Tänzchen wagen.

Im Schritt bleiben
Oft können Damen besser tanzen als Herren. Ist es dennoch einmal andersrum, darf der Herr seine Partnerin keinesfalls mit schwierigen Schrittfolgen überfordern. Beim klassischen Paartanz gilt: Die Herren führen (und die Damen zeigen, wie es richtig geht …).

Nicht drängeln 
Auf einem Ball tummeln sich oft Tausende Gäste. Da kann es auf der Tanzfläche auch richtig eng werden. Bemühen Sie sich trotzdem darum, nicht zu drängeln und die Ellbogen nicht einzusetzen.

Lady’s first
Damen haben immer Vorrang. Die Herren sollen sich bemühen ihren Damen einen angenehmen Ballabend zu bereiten und ein offenes Ohr für ihre Wünsche haben.

Freie Bahn
Einer Dame sollte von ihrem Begleiter immer der Weg freigehalten werden. Besonders in überfüllten Ballsälen macht es ein gutes Bild, wenn man die Dame hindernisfrei durch den Raum führt. Beim Treppensteigen geht der Herr jedoch immer hinter der Dame, um sie gegebenenfalls auffangen zu können (Stichwort bodenlanges Kleid …).

Nehmen Sie Platz
Den Damen wird am Tisch natürlich immer zuerst ein Platz angeboten.

Wünsch dir was
Der Herr bestellt immer nach dem Wunsch der Dame. Besonders gut kommt es an, wenn man sich seiner Sache dabei sicher ist.

10 Dinge, die Sie auf einem Ball tunlichst vermeiden sollten:

No Smoking
Der Smoking als Herrenbekleidung ist natürlich absolut angebracht. Nicht jedoch das Rauchen! Geraucht wird nur dort, wo es ausdrücklich erlaubt ist.

Kein Kaugummi
Kauende Kiefer kommen beim Walzertanzen nicht so gut an. Kaugeräusche noch weniger!

Nicht verkleben
Hat man dennoch einen Kaugummi dabei, sollte dieser richtig entsorgt und nicht irgendwo hingeklebt werden. Besser für frischen Atem: Mints, oder Atemspray für die Toilette.

Handys aus
Handys gehören wie auch im Kino oder Theater abgeschaltet bzw. lautlos gestellt. Ausnahme: man erwartet noch einen Gast.

Speisen
Gegessen und getrunken wird nur in den Bereichen, wo es auch angeboten wird. Herumspazieren mit Essen oder Bierflasche ist tabu (kann auch zu unangenehmen Unfällen führen).

Vorsicht Glas!
Auf Tanzflächen herrscht striktes Glasverbot. Scherben auf der Tanzfläche bringen definitv kein Glück.

Weniger ist mehr
Nehmen sie Abstand von übertmäßigen Alkoholgenuss. Ein Ball ist kein Clubbing! (außer es gibt eine Disco, aber auch dort sollen Sie nicht über den Durst trinken)

Unpassendes Outfit
Man kann es nicht oft genug sagen: Statt Smoking oder Frack ein Anzug mit Krawatte. Statt bodenlanger Ballrobe ein kurzes Röckchen – Nein, einfach nein! Bei den meisten Bällen kommen Sie mit dem falschen Abenddress nicht mal bis zur Garderobe.

Passende Schuhe
Auch die Schuhe sind ein wichtiger Teil der Garderobe. Sie sollten zu Kleid und Anzug passen und vor allem auch zum Tanzen geeignet sein (die Damen sollten das vor allem bei der Höhe des Absatzes berücksichtigen – weniger kann hier mehr sein!). Auch bunte oder gar weiße Socken sind tabu.

Schön sprechen
Schlechte Wortwahl, Unhöflichkeiten oder ordinäre Sprüche sind auf einem Ball fehl am Platz. Ettikette beginnt mit dem Gespräch.

>> Mehr News rund um die Wiener Ballsaison.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen