Zweifache Mutter aus Wien in Slowakei verbrannt: Suche nach Tätern

Akt.:
Das Mordopfer hatte zwei Kinder
Das Mordopfer hatte zwei Kinder - © BPD Wien
Enge Kooperation zwischen Wien und Bratislava: Das verriet Polizeisprecherin Iris Seper am Freitag über den Stand der Ermittlungen zu den Mordfall um die 28-jährige Kellnerin aus Rudolfsheim-Fünfhaus. Zu den Hintergründen der Tat gab man sich vonseiten der Polizei zurückhaltend.

“Es ist erst seit vergangener Woche ein Mordfall für uns”, so Seper. Zu Spekulationen in Medienberichten, wonach die 28-Jährige eine Scheinehe im Kosovo eingegangen sein soll, äußerte sich die Polizei nicht.

Das Verschwinden der zweifachen Mutter hatte den Ermittlern von Beginn an Rätsel aufgegeben. Die Kellnerin hatte am 16. Oktober ihre Wohnung verlassen und war nie an ihrem Arbeitsplatz angekommen.

(apa)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen