Zahlreiche Einbrüche in Breitenlee: Jugendbande gefasst

1Kommentar
Insgesamt 15 Einbrüche soll die Jugendbande aus Wien-Donaustadt begangen haben. Insgesamt 15 Einbrüche soll die Jugendbande aus Wien-Donaustadt begangen haben. - © APA
Seit Juni 2012 hält die Polizei eine Einbruchsserie im Norden Wiens auf Trab. Vor allem im Gebiet Breitenlee in Wien-Donaustadt waren zahlreiche Imbisshütten, Verkaufsstände, Fahrradgeschäfte und Heurigenlokale betroffen. Jetzt wurden die Täter ausgeforscht, die einen Gesamtschaden von 26.000 Euro verursacht haben: Es handelt sich um eine Gruppe von sechs Jugendlichen im Alter von zwölf bis 18 Jahren.

Bei einem Supermarkt in der Gewerbeparkstraße wurde am 21. Juli gegen 02.10 Uhr der Alarm ausglöst. Polizisten umstellten das Gebäude und fanden im Inneren einen 15-jährigen Burschen sowie ein 13-jähriges Mädchen. Bei ihnen wurde auch Einbruchswerkzeug sichergestellt. Im Laufe der Ermittlungen wurden vier weitere Mittäter im Alter zwischen zwölf und achtzehn Jahren ausgeforscht.

Jugendbande beging 15 Einbrüche

Der Jugendbande, deren Mitglieder allesamt in einem Wohnheim in Wien-Donaustadt untergebracht waren, konnten insgesamt fünfzehn Einbruchsdiebstähle mit einer Gesamtschadenssumme von mehr als 26.000 Euro nachgewiesen werden.



Leserreporter
Feedback
1Kommentar
  1.  das ist die zukunft von österreich???????
    was ist da bloß schiefgelaufen?
    der überfluss der westlichen welt?
    der es nicht hat nimmt es sich auf einer anderen art.
    diese jugendlichen werden sich doch nie und nimmer
    irgendwo eingliedern und unterordnen können.
    sie werden von der allgemeinheit leider mitfinanziert werden müssen.
    schade, das das geld so zum fenster hinausgeworfen wird.
    Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
    - 1
    + 25