Wird auch die Parkpickerlzone in Wien-Penzing ausgeweitet?

Akt.:
1Kommentar
Auch in Penzing denkt man mittlerweile laut über eine Ausweitung der Parkpickerlzone nach. Auch in Penzing denkt man mittlerweile laut über eine Ausweitung der Parkpickerlzone nach. - © APA
Nach der letzten Sitzung der Penzinger Verkehrskommission kritisiert die Bezirks-FPÖ, dass man auch im 14. Bezirk die Parkpickerlzone ausweiten wolle. Wörtlich war die Rede von einer “Lizenz zum Kassieren” in der “Inkasso-Zone”.

In Ottakring und Hernals steht nicht einmal einen Monat nach Inkrafttreten der Ausweitung der Parkraumbewirtschaftung fest, dass die Kurzparkzonen erweitert werden sollen. Und auch aus Penzing sind nun Pläne bekannt geworden. Künftig könnten auch die Gebiete bis Rosentalgasse, Heschweg oder Sanatoriumstrasse zur Kurzparkzone gehören. Man wolle “tausende weitere Autofahreer im 14. Bezirk abräumen wie Christbäume”, so die FPÖ. Derzeit wird die Kurzparkzone von der Deutschordenstraße, der Leyserstraße und der Maroltingergasse begrenzt. Zusätzlich ist auch der Bereich um den Bahnhof Hütteldorf Kurzparkzone.

Kurzparkzonen in Wien_APA

Weitere Informationen zum Thema Parken in Wien finden Sie hier.



Leserreporter
Feedback
1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel