Mehr Nachrichten aus Penzing
Akt.:

Wird auch die Parkpickerlzone in Wien-Penzing ausgeweitet?

Auch in Penzing denkt man mittlerweile laut über eine Ausweitung der Parkpickerlzone nach. Auch in Penzing denkt man mittlerweile laut über eine Ausweitung der Parkpickerlzone nach. - © APA
Nach der letzten Sitzung der Penzinger Verkehrskommission kritisiert die Bezirks-FPÖ, dass man auch im 14. Bezirk die Parkpickerlzone ausweiten wolle. Wörtlich war die Rede von einer “Lizenz zum Kassieren” in der “Inkasso-Zone”.

 (1 Kommentar)

In Ottakring und Hernals steht nicht einmal einen Monat nach Inkrafttreten der Ausweitung der Parkraumbewirtschaftung fest, dass die Kurzparkzonen erweitert werden sollen. Und auch aus Penzing sind nun Pläne bekannt geworden. Künftig könnten auch die Gebiete bis Rosentalgasse, Heschweg oder Sanatoriumstrasse zur Kurzparkzone gehören. Man wolle “tausende weitere Autofahreer im 14. Bezirk abräumen wie Christbäume”, so die FPÖ. Derzeit wird die Kurzparkzone von der Deutschordenstraße, der Leyserstraße und der Maroltingergasse begrenzt. Zusätzlich ist auch der Bereich um den Bahnhof Hütteldorf Kurzparkzone.

Kurzparkzonen in Wien_APA

Weitere Informationen zum Thema Parken in Wien finden Sie hier.

Korrektur melden



Kommentare 1

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

HTML-Version von diesem Artikel

Mehr auf vienna.at
Wohnimmobilien in Wien sind laut Nationalbank zu teuer
Am österreichischen Immobilienmarkt gibt es derzeit zwei gegenläufige Entwicklungen: Einerseits lässt der [...] mehr »
Streit in Wien-Penzing eskaliert: Vier Anzeigen, eine Festnahme
Mehrere alkoholisierte Personen sind am Montagabend im Innenhof einer Wohnhausanlage in Wien-Penzing in Streit geraten. [...] mehr »
Bombenalarm wegen Koffer: Wiener Linien prüfen Hausordnungsänderung
Nachdem durch den in der U-Bahn-Station Stephansplatz angeketteten Koffer eines chinesischen Touristen Bombenalarm [...] mehr »
Wiener AMS will jährlich 30 Mio. für ältere Arbeitslose investieren
Insgesamt 27.500 Menschen, die derzeit beim Arbeitsmarktservice Wien (AMS) arbeitslos oder in Schulung gemeldet sind, [...] mehr »
Sonntagsöffnung: Wirtschaftskammer Wien empfiehlt Tourismuszone
In der Diskussion um die Sonntagsöffnung empfiehlt die Wiener Wirtschaftskammer die Einrichtung einer Tourismuszone - [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VIENNA.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Werbung