Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wir leben im Gemeindebau sorgt für Unmut bei Wiener Wohnen

Die Drehgenehmigungen für "Wir leben im Gemeindebau" wurden nicht verlängert.
Die Drehgenehmigungen für "Wir leben im Gemeindebau" wurden nicht verlängert. ©APA
Die Zukunf der ATV-Doku-Soap "Wir leben im Gemeindebau" ist ungewiss, denn die Stadt Wien hat den Machern der Sendung die Dreharbeiten zum Teil untersagt. Bei Wiener Wohnen ist man unzufrieden mit dem Bild, das über das Leben im Gemeindebau vermittelt wird, berichtet das Nachrichtenmagazin "profil".
Gemeindebau in Meidling wird abgerissen
Videoüberwachung von Wiener Wohnen

Laut “profil”-Bericht teilte Wiener Wohnen den ATV-Programmverantwortlichen in einem Schreiben vom siebentem September mit, die erteilten Drehgenehmigungen nicht zu verlängern. Laut dem Schreiben sei man “mit dem Bild, das die Serie vom Gemeindebau zeichnet, nicht einverstanden.” Für die ATV-Filmcrews sind damit Aufnahmen auf Gehsteigen, in Höfen und Gängen der Wiener Gemeindebauten untersagt. ATV-Programmchef Martin Gastinger hingegen betonte, man habe sich “penibel” an alle Auflagen von Wiener Wohnen gehalten und beispielsweise Drogenprobleme oder Konflikte mit Zuwanderern gar nicht erst zum Thema gemacht.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wir leben im Gemeindebau sorgt für Unmut bei Wiener Wohnen
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen