Wiens neues altes Opernhaus

Akt.:
Theater an der Wien &copy APA
Theater an der Wien © APA
Die Ära des Musicals im Theater an der Wien ist vorbei. Ab heuer werden in dem Haus wieder Opern aufgeführt. Wenige Tage vor der Eröffnung wird das Theater am Mittwoch offiziell präsentiert, meldet ORFon.

Nach einer bewegten Geschichte mit wechselnden Schwerpunkten von Oper und Musical bis hin zum Sprechtheater gehört das Theater an der Wien also wieder ganz der Oper. Die neue Epoche beginnt mit einem Konzert der Wiener Symphoniker unter der Leitung von Placido Domingo am kommenden Sonntag.

Da die Arbeiten an der Fassade großteils früher als geplant abgeschlossen sind, können die Besucher dann bereits den Haupteingang benutzen. Später als geplant wird hingegen das Glasvordach zu sehen sein, das aus scheinbar durcheinander gewürfelten Glasstäben und einer gläsernen Konstruktion der Künstlerin Valie Export besteht.

Premiere am 27. Jänner

Sicher fertig werden aber bis zu Premiere von Mozarts “Idomeneo” am 27. Jänner die Arbeiten im Foyer sein. Dort entsteht derzeit unter anderem ein neuer Wartebereich. Die Umbauarbeiten sind mit 300.000 Euro um die Hälfte höher ausgefallen. Die Kosten seien aber durch einen Sponsor abgedeckt, hieß es.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen