Wiener Traditionsgeschäft Böhle ist peite

Böhle soll nicht weitergeführt werden.
Böhle soll nicht weitergeführt werden. - © pixabay.com/bykst
Das Feinkostgeschäft Böhle in der Wollzeile ist zahlungsunfähig und dürfte nicht fortgeführt werden.

Das traditionsreiche Feinkostgeschäft Böhle in der Wollzeile in der Wiener Innenstadt ist pleite und soll nicht fortgeführt werden. Heute wurde der entsprechende Konkursantrag eingebracht, teilte der Kreditschutzverband KSV1870 der APA mit. Das Unternehmen besteht seit 1939. Es werden neun Dienstnehmer beschäftigt. Angaben zu Aktiva und Passiva sowie eine Gläubigerliste lagen vorerst nicht vor.

Als Ursache für den Vermögensverfall werden Umsatzbußen angeführt, so der KSV1870. Die Reform des Korruptionsstrafrechts und strengere Complianceregeln hätten dazu beigetragen – offenbar wurde das Geschäft mit Feinkost-Leckereien als Geschenk kleiner.

(APA, Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen