Wien-Wahl: Flüchtlingskrise ändert alles

1Kommentar
Wien-Wahl: Flüchtlingskrise ändert alles
© APA
Von Johannes Huber: FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache hätte am Freitagabend auf der freiheitlichen Wahlkampf-Auftaktveranstaltung noch so laut schreien können, die Nachrichtenwelt hätte er damit nicht erobert.

Und die Sozialdemokraten können sich heute auf ihrem Parteirat noch so intensiv mit Bildungsfragen auseinandersetzen – es hört, ja interessiert niemanden. Alles steht im Zeichen der Flüchtlingskrise und der Welle der Hilfsbereitschaft, die auch viele Wienerinnen und Wiener bilden; und zwar geprägt von berührenden Bildern etwa von auf der Autobahn in Ungarn marschierenden Frauen, Männern und Kindern. Vor diesem Hintergrund kommen Wahlkampfstrategen und sogenannte Spin-Doktoren ganz schön ins Schwitzen: Ihre Konzepte können sie wegschmeißen. Die Leute haben andere Sorgen. Und das wird auch die Wien-Wahl entscheiden.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel