Wien Mitte “The Mall”: Vier Raubüberfälle mit Messern, ein Opfer in Lebensgefahr

Akt.:
5Kommentare
Beim Bahnhof Wien-Mitte - The Mall kam es zu brutalen Raubüberfällen
Beim Bahnhof Wien-Mitte - The Mall kam es zu brutalen Raubüberfällen
Mittwochnacht kam es am Bahnhof Wien Mitte “The Mall” zu vier bewaffneten Raubüberfällen. Die fünf Täter hatten Messer bei sich und gingen höchst brutal vor – sämtliche Opfer wurden verletzt, ein Mann schwebt nach einem Bauchstich in Lebensgefahr.

Zu den Übergriffen kam es gegen 23:00 Uhr. Zunächst bedrohten die Männer ihree Opfer mit Messern und forderten unter Anwendung erheblicher Gewalt die Herausgabe von Bargeld und Mobiltelefonen.

Ein Schuss und Messer-Attacken in Wien Mitte “The Mall”

Laut Zeugenaussagen verwendeten die Tatverdächtigen zumindest eine Schreckschuss-Pistole, von der auch ein Schuss abgegeben worden sein soll. Zwei der Opfer, ein 29-jähriger und ein 32-jähriger Mann wurden durch Schläge am Kopf verletzt.

Opfer nach Bauchstich in Lebensgefahr

Zwei weitere Männer, deren Identität noch nicht geklärt ist, wurden durch Messerstiche am Oberschenkel bzw. am Bauch schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Das Opfer mit dem Unterbauchstich schwebt derzeit in Lebensgefahr.

Fünf Festnahmen nach Vorfällen in Landstraße

Die fünf Tatverdächtigen flüchteten zunächst vom Tatort, konnten kurz darauf im Zuge einer Sofortfahndung im Stadtpark angehalten werden. Nach positiver Wiedererkennung durch Opfer und Zeugen wurden alle fünf Tatverdächtigen festgenommen.

Im Gewahrsam eines Festgenommenen wurde eine Spielzeugpistole sichergestellt. Die Frage, ob und wie ein Schreckschuss abgegeben worden war, muss noch abgeklärt werden. Das Landeskriminalamt Wien hat die Ermittlungen aufgenommen.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


5Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel