Wien leuchtet 2015: Die schönsten Bilder vom Maria-Theresien-Platz

Akt.:
So beeindruckend bunt ist "Wien leuchtet"
So beeindruckend bunt ist "Wien leuchtet" - © VIENNA.at
“Wien leuchtet” – Dinosaurierskelette, überdimensionale Ameisen und kunterbunte Ampelmännchen inklusive: Eine Flut von Licht und Farben ergoss sich am Samstag auf die Fassaden der beiden Museen am Maria-Theresien-Platz. Wir haben die besten Bilder vom Licht-Spektakel.

Da leuchteten auch die Augen der zahlreichen Besucher, als es am Samstagabend gegen 18 Uhr losging: “Wien leuchtet” ging am Maria-Theresien-Platz über die Bühne. Kunstvolle Licht- und Farbinstallationen wurden auf die gegenüber liegenden Fronten von Naturhistorischem und Kunsthistorischem Museum projiziert. Dazu konnte man mittels Kopfhörern Silent Disco-Klängen lauschen. Der Andrang zum Event war riesengroß – Eindrücke finden Sie in unserer Diashow.

Die Idee hinter “Wien leuchtet”

Das UN-Jahr des Lichts “soll an die Bedeutung von Licht als elementare Lebensvoraussetzung für Menschen, Tiere und Pflanzen und daher auch als zentraler Bestandteil von Wissenschaft und Kultur erinnern.” Aus diesem Anlass findet von 24. bis 26. Oktober “Wien leuchtet 2015” statt.

Auch Wiens Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou äußerte sich dazu: “Wien leuchtet 2015 gibt einen Einblick in die technischen Möglichkeiten und zeigt einen anderen Blick auf Wien bei Nacht.”

Wer sich “Wien leuchtet” noch anschauen möchte, hat bis inklusive Montag die Gelegenheit dazu: Beginn der Veranstaltung ist jeweils ab Einbruch der Dunkelheit bis 24 Uhr, der Eintritt ist kostenlos.

>>Mehr zu “Wien leuchtet 2015”

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen