Wetter: Das Wochenende bringt Wien den ersten Schnee

Wien erwartet den ersten Schnee der Wintersaison.
Wien erwartet den ersten Schnee der Wintersaison. - © APA (Themenbild)
Zum Wochenende gerät Österreich in die Fänge einer Kaltfront. Es wird zum Teil frostig und auch in Wien erwarten uns die ersten Schneeflocken.

Donnerstagfrüh fielen laut meteorologischen Prognosesystem UBIMET auch im östlichen Flachland die ersten Schneeflocken des Herbstes. Vorübergehend wurde es im Weinviertel, in Teilen des Wiener Beckens sowie im Burgenland sogar weiß. Mehr Schnee kündigt sich zunächst für die Berge an, am Samstag kann es aber auch im östlichen Flachland den einen oder anderen Zentimeter Neuschnee geben.

In höheren Lagen sind sogar bis zu 20 Zentimeter möglich und mit dem kräftigen Nordwestwind drohen Schneeverwehungen. Dazu wird es in der Osthälfte Österreichs deutlich kälter, die Temperaturen kommen bei eisigem Nordwind kaum über -2 bis 3 Grad Celsius hinaus. Allmählich milder wird es hingegen im Westen, wo am Wochenende bis zu 8 Grad möglich sind.

Am Freitag breiten sich im Zuge eines Mittelmeertiefs Regen und Schneefall bis zum Abend auf nahezu alle Landesteile aus. Stark schneien kann es vor allem in Vorarlberg sowie im Außerfern, unterhalb von 600 bis 900 Meter wird es regnen. Auf den Bergen kommen 40 bis 60 Zentimeter Neuschnee dazu. Am längsten trocken bleibt es im östlichen Flachland sowie im Mühl- und Waldviertel, Sonne geht sich aber dennoch nur wenig aus. Maximal 1 bis 7 Grad, mit den höchsten Werten im Rheintal und im Burgenland.

Wetter: Winterlicher Samstag auch in Wien

Am Samstag wird es entlang der gesamten Alpennordseite, im Osten sowie am Alpenostrand häufig und mitunter kräftig schneien. Selbst im Raum Wien, im Wiener Becken, im Weinviertel sowie entlang der Donau kann sich ein dünne Schneedecke bilden. Am meisten Schnee – in Summe bis zu 20 Zentimeter – kommen dabei vom Hochkar über das Rax-Schneeberg-Gebiet bis zum Semmering und Wechsel sowie in der Buckligen Welt zusammen. Dazu bleibt es mit maximal -1 bis 4 Grad kalt.

Trocken und im Osten kalt verläuft der Sonntag. Dazu scheint aber nahezu überall zeitweise die Sonne, auch wenn hin und wieder ein paar Wolken durchziehen. Der eisige Nordwind lässt allmählich nach, er verschärft die Kälte aber dennoch. Die Tageshöchstwerte liegen zwischen – 2 Grad in höheren Lagen Niederösterreichs und der Steiermark und 7 Grad vereinzelt in Vorarlberg und Tirol.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen