Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wenig Begeisterung für Kickls Pläne zur "berittenen Polizei" in Wien

Auf Kickls Pläne zur Wiener Polizei-Pferdestaffel wird wenig begeistert reagiert.
Auf Kickls Pläne zur Wiener Polizei-Pferdestaffel wird wenig begeistert reagiert. ©APA (Sujet)
Nachdem der Bezirksvorsteher der Wiener Innenstadt Markus Figl am Sonntag skeptisch auf die Pläne von Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) zur "berittenen Polizei" reagierte, zeigt sich die Wiener ÖVP nun abwartend. Auch der amtsführende Stadtrat Markus Wölbitsch zeigte sich am Montag ähnlich begeistert: "Auch auf unserer sicherheitspolitischen Agenda steht das Thema nicht ganz oben".
Testbetrieb geplant
Online-Petition dagegen
Diskussionen und Kritik

Allerdings kenne er das Konzept “noch nicht im Detail”, daher falle es ihm schwer, es zu beurteilen, sagte Wölbitsch am Rande einer Pressekonferenz . Kickl hatte am Sonntag im APA-Interview angekündigt, in Wien schon bald einen Probebetrieb starten zu wollen.

(APA/Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wenig Begeisterung für Kickls Pläne zur "berittenen Polizei" in Wien
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen