Welpen-Handel auf offener Straße in Wien-Leopoldstadt: Duo angezeigt

Akt.:
Welpen-Handel auf offener Straße in Wien-Leopoldstadt: Duo angezeigt
Beamte der Polizeiinspektion Tempelgasse wurden am Samstagnachmittag gegen 15:30 Uhr Zeugen eines Welpenhandels, der sich auf offener Straße in Leopoldstadt abspielte. Zwei Männer hatten kleine Hunde in ihrer Jacke versteckt – und wurden auf freiem Fuß angezeigt.

Die Polizisten konnten beobachten, dass die beiden Männer auf der Praterstraße Hundewelpen zum Verkauf anboten. Das Brüderpaar hatte jeweils einen Hund in ihrer Jacke versteckt und vier weitere Welpen im Kofferraum ihres Fahrzeuges.

Welpen-Verkauf in Leopoldstadt: Abnahme

Der verständigte Amtstierarzt veranlasste die Abnahme der Hunde, die in weiterer Folge von der Tierrettung abgeholt und zum Tierschutzverein Vösendorf gebracht wurden. Bei den sechs Welpen handelt es sich um Rassehunde: drei Französische Bulldoggen und drei Möpse.

Der Tierarzt zeigte die Männer (27 und 28 Jahre alt) laut Polizei nach dem Vorfall in Leopoldstadt nach dem Tierschutzgesetz an. Sie waren extra aus der Slowakei angereist, um die Welpen zu verkaufen.

Hier geht’s zur Vienna Crime Map

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen