WEGA-Einsatz nach Messerattacke in Wien-Favoriten

Akt.:
1Kommentar
Beamte der WEGA konnten einen 20-Jährigen nach einer Messerattacke in Favoriten verhaften
Beamte der WEGA konnten einen 20-Jährigen nach einer Messerattacke in Favoriten verhaften - © APA (Sujet)
In der Nacht auf Sonntag wurde in einer Wohnung in der Muhrengasse in Wien-Favoriten ein 29-Jähriger von einem neun Jahre jüngeren Angreifer mit einem Messer attackiert und dabei schwer verletzt.

Nach der Tat flüchtete der Beschuldigte vom Tatort, das Opfer der Attacke schleppte sich aus seiner Wohnung vor das Wohngebäude und brach dort blutüberströmt am Gehsteig zusammen.

Angriff mit Messer in Wien-Favoriten: Einsatz der WEGA

Ein Passant konnte die Einsatzkräfte verständigen, den 29-Jährige wurde in einem Krankenhaus notoperiert, befindet sich aber noch in Lebensgefahr. Der mutmaßliche Angreifer wurde unweit vom Tatort entfernt in einem Wohnhaus von Beamten der WEGA verhaftet, der 20-jährige Peruaner zeigt sich geständigt.

“Ich war es”

Polizeisprecher Thomas Keiblinger berichtete, dass der Verdächtige selbst leichte Verletzungen aufwies und sich mit den Worten “Ich war es” zu der gegen 0.30 Uhr mit einem Küchenmesser begangenen Tat bekannte. Er rechtfertigte sich damit, dass er von dem Mann, einem marokkanischen Staatsbürger, zuvor sexuell bedrängt worden sei.

(APA/Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel