Wasserrohrbruch in Wien-Floridsdorf: Brünner Straße überflutet

Akt.:
Ein Wasserrohrbruch legte in Floridsdorf den Verkehr lahm
Ein Wasserrohrbruch legte in Floridsdorf den Verkehr lahm - © MA 68 Lichtbildstelle
Zwischenfall am Mittwochabend in Floridsdorf: Ein Wasserrohrbruch bei der Brünner Straße 55 hat die Fahrbahn überflutet. Straßenbahnen konnten dort nur eingeschränkt verkehren, es gab Straßensperren.

Der betroffene Bereich war infolge des Wasserrohrbruchs für über eine Stunde für den Straßenverkehr gesperrt, ehe zumindest die Spur stadtauswärts gegen 19.15 Uhr wieder freigegeben werden konnte, sagte ein ÖAMTC-Sprecher. Die Wiener Linien nahmen den Betrieb kurz vor 19.30 Uhr wieder auf.

Wasserrohrbruch in Floridsdorf

“Die andere Spur bleibt noch gesperrt, bis die unterspülte Stelle wieder instand gesetzt worden ist”, berichtete Gerald Schimpf, Sprecher der Wiener Berufsfeuerwehr. Ein Bereitschaftsingenieur von Wiener Wasser wies darauf hin, dass in diesem Bereich drei Rohrstränge vorhanden sind, was die Sicherungsmaßnahmen vorerst erschwerte.

Brünner Straße überflutet und gesperrt

Der Bereich zwischen Straßenkreuzung Angerer Straße und Auffahrt Nordbrücke war anfangs in beide Richtungen gesperrt, folglich war auch der Betrieb der Straßenbahnlinie 30 nicht möglich, die Linie 31 verkehrte nur bis zur Station “Floridsdorf S U”. Laut Daniel Amann von den Wiener Linien wurde der Betrieb der beiden Linien kurz vor 19.30 Uhr wieder aufgenommen, zuvor gab es einen Schienenersatzverkehr.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen