Mehr Nachrichten aus Donaustadt
Akt.:

Wasserqualität der Copa Cagrana gefährdet

Mehrere Lokale hatten ihre Abwässer im Entlastungsgerinne entsorgt und so die Wasserqualität der Copa Cagrana gefährdet. Mehrere Lokale hatten ihre Abwässer im Entlastungsgerinne entsorgt und so die Wasserqualität der Copa Cagrana gefährdet. - © Schaub-Walzer / PID
Übler Gestank und tote Fische in der neuen Donau sorgten am Wochenende für einen Großeinsatz mehrerer Magistratsabteilungen. Anscheinend hatten einige Lokale ihre Abwässer über eine gemeinsame Leitung in das Entlastungsgerinne fließen lassen. Die Wasserqualität der Copa Cagrana ist gefährdet.

Korrektur melden

Fünf Lokale an der Copa Cagrana hatten ihre Abwässer in einer gemeinsamen Leitung zusammengeführt und in das Enlastungsgerinne der Donau abgeleitet. Die MA 45, zuständig für alle Wiener Gewässer, stellte fest, dass eine grob fahrlässige Wasserverunreinigung durch die Lokalbetreiber besteht und berichtet gar davon, dass das Abwasser “zeitweise fontänenartig” in den Fluss entsorgt wurde. Auch tote Fische und eine Beeinträchtigung der Wasserqualität seien bereits festgestellt worden.

Abwasserleitung an der Copa Cagrana wurde sofort gekappt

Die betroffene Abwasserleitung wurde, da Gefahr in Verzug gegeben war, von der Feuerwehr  sofort gekappt und verschlossen. Laut Einsatzbericht sei  “der Hauptstrang unterdimensioniert und der Fettabscheider wird für die vorhandenen Lokale vom Hauptpächter nicht regelmäßig gereinigt”.

Zusätzlich ergab die Kontrolle der MA45, dass in einem der Lokale der Fettabscheider überlief. Über den Treppelweg liefen Flüssigkeiten in das Entlastungsgerinne. Ein Fettfilm konnte von der MA48 gebunden werden.

Feuerwehr, Polizei und Wien Kanal im Einsatz an der Copa Cagrana

Neben der Feuerwehr war auch ein Team von Wien Kanal vor Ort. Während des Einsatzes waren in einem Lokal Behälter mut nicht zuordnungsbare Flüssigkeiten sichergestellt worden, die von Wien Kanal mit einem Tankwagen abgesaugt wurden. Ein Amtsarzt wurde hinzugezogen, um festzustellen ob diese Flüssigkeiten gesundheitsgefährdend sind. Im Bericht ist von “krassen sanitätspolizeilichen Übelstand” die Rede. Schließlich schritt auch die Polizei ein.
(SVA)



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

Mehr auf vienna.at
Verregnet, trüb und nass: Das war der kühlste August seit 2006
Die Experten der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) verzeichneten den trübsten August seit 2006. [...] mehr »
Wien wächst: Immer mehr Menschen ziehen in die Hauptstadt
Seit dem Jahr 2000 ist Wien etwa um 200.000 Menschen gewachsen. Laut Angaben der Stadt sind es "die hohe Lebensqualität [...] mehr »
Tarife für Park&Ride in Wien: Am 1. September 2014 werden Preise erhöht
Die Preissteigerungen von bis zu 15,6 Prozent wurden im Vorhinein nicht groß angekündigt: Die Park&Ride-Anlagen in [...] mehr »
Stadt kauft um 110.000 Euro Ausrüstung für die Wiener Polizei
Die Stadt Wien will 110.000 Euro in Polizei-Ausrüstung wie flammenhemmende Einsatzanzüge oder Schlagschutz [...] mehr »
Per pedes, mit Rad, Öffis und Auto: Wiener sind am vielfältigsten mobil
Die Wienerinnen und Wiener nutzen viele Arten von Verkehrsmitteln - mehr als die Bewohner anderer Städte oder [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VIENNA.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Werbung