Warm Up Party – Startschuss zum Electric Love Festival in Salzburg

Von Lukas Wagner
Begeisterte Fans der elektronischen Musik beim Electric Love in Salzburg.
Begeisterte Fans der elektronischen Musik beim Electric Love in Salzburg. - © Lukas Wagner
Mit dem gestrigen Mittwoch startete das Electric Love Festival in Salzburg in seine fünfte Runde und bewies mit einer unglaublichen Warm-Up Party aufs Neue, warum es eigentlich ständig mit anderen großen Events wie Tomorrowland verglichen wird.

Top-Service, tolles Essensangebot, faire Preise und ein erstklassiges Line-Up erwarten die rund 180.000 Besucher, die sich die nächsten Tage am Salzburgring elektrisieren lassen.

Schon gegen Mittag war ein Großteil der Zeltplätze belegt und hunderte Menschen stürmten die Campingplätze Süd und Nord der Festivaloase am Salzburgring. Dabei erfolgt erst am Donnerstag der eigentliche Startschuss für das Spektakel! Dennoch: Viele der Frühankommenden hatten sich Warm-Up Tickets gesichert (Ausverkauft!) um beim Vorprogramm mit dabei zu sein, wenn unter Anderem der große Newcomer KHAZUN die Bühne für 30 Minuten bespielen durfte!

Bei der Warm-Up Party ab 18:00 Uhr im Club Circus ging es heiß her. Um 18:00 Uhr wurde die Türen geöffnet und rund 15.000 Menschen stürmten beinahe den Bereich. Mitarbeiter halfen freundlich aus, wenn es um Fragen ging, doch sobald um 18:30 Uhr GREENICE im Club Circus zu spielen begann, war es eigentlich klar, wohin es die Menschenmassen ziehen wird. Richtig spannend wurde es dann um 20:00 Uhr, als sich die Sonne bereits langsam legte und den Himmel in rote Farben tränkte, während sich die ersten in Euphorie in Armen lagen und CUEBRICK im Partyzelt RAGEMODE ablöste. Jetzt hieß es „einheizen“, denn sobald DJ SELECTA am Pult war gab es für die Massen kein Halten mehr. Ein leichtes Spiel für CHRIS ARMADA, der im Anschluss sein 30-minütiges Set spielte und auch hier definitiv seine Erfahrung spielen ließ. Kein Wunder, tritt der Österreicher mittlerweile auf Festivals in ganz Europa, aber auch beim Summersplash, dem Red-Bull Brandwagen und anderen Locations auf.

Überraschter Start für Khazun

Neueinsteiger und Überflieger war dann aber doch die beeindruckende Show des mysteriösen Künstlers „Khazun“, dessen Identität sich hinter einer einzigartigen Performance verbirgt. In Kooperation mit FELICE und dem Wahl-Salzburger ELTO arbeitete KHAZUN an der neuen Single, die als Electric Love – Hymne 2017 gilt. „BELIEVE IN ME“ ist eine traumhafte Symbiose aus brilliantem Storytelling, einem Beat der ins Ohr geht und einer traumhaften Stimme, die ELTO beisteuert. Für den Wahl-Salzburger eine großartige Möglichkeit sein Talent auf der Bühne weiterzugeben; tourt er bereits Solo immer wieder durch Österreich und überzeugt sonst mit Stimme und Gitarre.

Felice bewies “Meine Bühne – Meine Fans”

Mit Sprechchören und Lobeshymnen begrüßt wurde nach KHAZUN auch FELICE, der sich über die letzten vier Jahre als Resident DJ einen Namen gemacht hat. Eine atemraubende Performance, die dem bunten Publikum nicht nur ins Ohr, sondern auch in die Finger ging. Ein Bass, der bleibt. Ein Herz, das schlägt. Eine Performance, die fasziniert – kein Wunder, der authentische Salzburger schafft es einfach seine Natürlichkeit auf der Bühne zu präsentieren und lieferte von 22:00 – 23:00 Uhr einen einzigartigen Vorgeschmack auf das, was er am nächsten Tag bei der offiziellen Eröffnung präsentieren wird.

Nach FELICE gab JAY HARDWAY & WILL SPARKS seine Künste zum Besten. Den Abschluss im Club Circus machte VALENTIANO SANCHEZ, der eigentlich gerade vom Donauinselfest kommt und mittlerweile neben zahlreichen Erfolgen bei Spring Break, Summersplash und weiteren Party-Events auch Salzburg wieder einmal mit seiner Musik beglückte.

Für die Fans geht’s morgen weiter!

Dass das erst der Anfang war sieht man am sensationellen Time-Table, den das Team des Electric Love’s publizierte. Knapp 100 Acts beleben die nächsten Tage diverse Bühnen und man weiß eigentlich gar nicht, wo man denn die nächsten Tage hinschauen soll. Eines steht aber fix: Das musikalische, offizielle Opening beginnt morgen ab 21:00 Uhr mit FELICE , der sich wieder einen Chor eingeladen hat und auch mit anderen Specials die Massen zum Brodeln bringen wird. Weitere Headliner sind MARSHMELLO & HARDWELL, sowie die Vielzahl der ACTs in der „Pussy Lounge“ (Club Circus), wo THE VIPER, PAUL ESTAK, DJ THE PROPHET und viele weitere Talente performen werden. Auch einen Blick wert ist die Heineken Stage mit einigen Specials, bevor ab Freitag Q-Dance die Bühne eröffnet und sich die Hardstyle-Fans wieder zu 100% wohlfühlen können.

Man darf gespannt sein!

Hoch die Hände, Wochenende!

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen